Van den Bosch

Van den Bosch baut mit der Übernahme seinen Fuhrpark auf jetzt 1400 Siloauflieger und Silocontainer aus

©Van den Bosch

Van den Bosch übernimmt schwedischen Konkurrenten

Van den Bosch, ein niederländischer Spezialist für Silo- und Schüttguttransporte, hat den schwedischen Konkurrenten Willis Larsson Transport übernommen und kommt damit seinem Unternehmensziel ein Stück näher.

Erp. Der niederländische Spezialist für Silo- und Schüttguttransporte Van den Bosch hat den schwedischen Konkurrenten Willis Larsson Transport übernommen. Die Niederländer bauen damit ihre Aktivitäten in Nordeuropa aus und vergrößern ihren Fuhrpark auf jetzt 1400 Siloauflieger und Silocontainer. Die Schweden sehen in der Übernahme eine Chance, die Zukunft des Familienunternehmens zu gewährleisten.

Willis Larsson war 1961 gegründet worden und besitzt sein Spezialgebiet im Transport von Trocken-Silogütern im intermodalen Verkehr. Neben Schweden, Norwegen und Dänemark werden Transporte auch nach Polen, die Benelux-Staaten, Deutschland, Österreich und Großbritannien ausgeführt. Der Firmensitz liegt im südschwedischen Lidköping.

Van den Bosch will Spitzenunternehmen in Europa werden

Für Van den Bosch aus dem südniederländischen Erp ist die Übernahme ein weiterer Schritt hin zu dem erklärten Ziel, Europas Spitzenunternehmen im Segment der Silogüter-Logistik zu werden. Die Mitarbeiter und die Unternehmensleitung von Willis Larsson sollen unter dem Dach von Van den Bosch weiterbeschäftigt werden. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Markt für Transport, Spedition und Logistik


WEITERLESEN: