-- Anzeige --

Zoll: Ergebnisse der bundesweiten Kontrollaktion

Unter anderem wurde die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert
© Foto: Jens Büttner / dpa / picture-alliance

Der Zoll hat bundesweit Betriebe aus dem Spedition- Transport- und Logistikgewerbe kontrolliert, einige Fälle machen eine weitere Überprüfung notwendig.


Datum:
23.07.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Koblenz. Am 16. Juli haben Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Koblenz an den Standorten in Koblenz, Mainz und Trier Betriebe des Spedition-, Transport- und Logistikgewerbes kontrolliert. 59 Beschäftigte der FKS des Hauptzollamtes Koblenz überprüften insgesamt 167 Personen aus 118 Betriebe, unter anderem wurde die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert.

Bei den Befragungen der Beschäftigten und der Überprüfung von Geschäftsunterlagen ergaben sich bisher in 20 Fällen Anhaltspunkte, die eine weitere Überprüfung durch die FKS erforderlich machen. Es handelt sich hierbei überwiegend um den Verdacht der Beitragsvorenthaltung, des Leistungsmissbrauchs und um den Verdacht, dass gegen die Mindestlohnbestimmungen verstoßen wurde.

Weiterhin gibt es in einigen Fällen Anhaltspunkte dafür, dass ausländische Arbeitnehmer illegal beschäftigt wurden, in zwei Fällen hielten sich die ausländischen Fahrer illegal in der Bundesrepublik auf.

Die Prüfungen fanden gleichzeitig in mehreren Bundesländern statt. Die weiteren Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Koblenz dauern nach Angaben des Zolls an. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.