-- Anzeige --

Zeitung: Toll Collect droht Schadensersatzforderung

Toll Collect droht eine Schadenersatzforderung des Bundes in Milliardenhöhe
© Foto: ddp/Fabian Matzerath

Bund fordert vom Unternehmen 5,1 Milliarden Euro als Entschädigung für die verspätete Systemeinführung


Datum:
27.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Dem Maut-Eintreiber Toll Collect droht nach Zeitungsinformationen eine Schadenersatzforderung des Bundes in Milliardenhöhe. Grund sei die verspätete Einführung des Systems durch das Tochterunternehmen der Konzerne Daimler und Telekom, berichtet die "Stuttgarter Zeitung" (Donnerstag). Der Bund fordere von Toll Collect 5,1 Milliarden Euro. Laut einem Bericht des Bundesverkehrsministeriums an den Bundestag, welcher der Zeitung vorliege, spreche aus Sicht des Schiedsgerichts, das sich seit Jahren mit dem Streit befasst, "vieles dafür", dass Toll Collect "dem Grunde nach haften wird".

Das Schiedsgericht unter Leitung des Expräsidenten des Bundesgerichtshofs, Günter Hirsch, sehe sich inzwischen in der Lage, einen Vergleichsvorschlag zu machen. Wegen technischer Pannen hatte sich der ursprünglich für August 2003 geplante Start von Toll Collect um 16 Monate verzögert, wodurch der Bund hohe Verluste hatte. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.