-- Anzeige --

Weißrussland: Treibstoff rationiert – oder nur gegen Devisen

© Foto: aroitner - Fotolia

Die gegenwärtige schwere Finanzkrise des weißrussischen Staates wirkt sich indirekt auch auf den Güter-Transitverkehr aus


Datum:
14.06.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Minsk. Die gegenwärtige schwere Finanzkrise des weißrussischen Staates wirkt sich indirekt auch auf den Güter-Transitverkehr aus: Anfang Juni verbot der staatliche Raffineriekonzern BelNefteChim allen Tankstellen in Grenznähe sowie auf den Hauptverkehrsachsen des Landes, Ausländern Treibstoff gegen weißrussische Rubel zu verkaufen. Akzeptiert werden nur Dollar, Euro oder russische Rubel. Die landesweit größte Tankstellenkette BelorusNeft, die dem Staatsunternehmen gehört, erließ zudem Mengenbeschränkungen beim Treibstoffverkauf: Für die drastisch an Wert verlierende einheimische Währung dürfen nur noch 25 Liter an PKW-Besitzer und 100 Liter an Lastwagenfahrer abgegeben werden.

Nach offiziell nicht genehmigten Protesten von Autofahrern gegen die deutlich gestiegenen Treibstoffpreise verfügte Weißrusslands autoritärer Präsident Alexander Lukaschenko zudem eine Preissenkung an den Tankstellen: BelNefteChim setzte daraufhin am 9. Juni die Preise für Diesel um 13 und für Benzin zwischen 18 und 22 Prozent herunter. Diese Zwangsmaßnahme dürfte die Versorgungslage in nächster Zeit nur noch verschärfen. (ld) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.