-- Anzeige --

Waberer‘s will 400 neue Fahrer einstellen

11.08.2014 18:11 Uhr
Waberer‘s will 400 neue Fahrer einstellen
202 Millionen Kilometer haben die blau-gelben LKW von Waberer's im ersten Halbjahr zurückgelegt
© Foto: Waberer´s

Im ersten Halbjahr vermeldet der ungarische Großtransporteur zweistelligen Umsatzzuwachs.

-- Anzeige --

Budapest. Der ungarische Transportdienstleister Waberer’s hat angekündigt, weitere 400 LKW-Fahrer einzustellen. Die Maßnahme sei nach der jüngsten Expansion des Fuhrparks notwendig, um genügend Fahrpersonal vorzuhalten, teilte Waberer’s mit. Derzeit beschäftigt der Großfrächter rund 4000 Kraftfahrer, die auf einer Flotte von 3232 LKW eingesetzt sind. Im ersten Halbjahr habe das Unternehmen den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitrum zweistellig erhöht, teilt das Unternehmen weiter mit. Bezogen auf Umsatz und Kilometerleistung waren Deutschland, Ungarn, Frankreich, Großbritannien und Italien die wichtigsten Märkte für Waberer's. Noch in diesem Jahr will das ungarische Unternehmen Ableger in Großbritannien, den Niederlanden und in Italien gründen. (diwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Ungarn

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleitung Modulschrankrevision

Frankfurt am Main;Frankfurt am Main

-- Anzeige --

KOMMENTARE


spedi 01

12.08.2014 - 09:32 Uhr

Wie bereits mehrfach erwähnt, rückt der grosse Knall beim Kollegen Waberer immer näher. Umsatzpushen bis der Notarzt kommt, kann nie gutgehen bei dem heutigen Preisniveau. Die Qualität seiner Fahrer ist ja schon berühmt berüchtigt, die Unfallquote exhorbitant (siehe Videos You Tube). Wird genauso über die Wupper gehen wir Ricö, Augustin etc.


kelbassa Andreas

13.08.2014 - 15:23 Uhr

Also wenn er die gleichen abgaben wie in Deutschland hätte,wäre schon Feierabend, (Rico lässt grüßen) und er wird sich um gucken wenn die über Frankreich und Belgien fahren.


Karl Hirmer

15.08.2014 - 17:38 Uhr

ramazote meint:Der große Aufstieg u.Fall des Waberer,hoffe das dann die Verkehrsrundschau auch berichtetfalls es zum Fall kommt.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.