-- Anzeige --

VTG kauft Unternehmensgruppe Railcraft

VTG: Railcraft verfügt über einen Transportvertrag mit der Russischen Eisenbahn, sodass die Schienenlogistik zukünftig Frachten innerhalb der GUS und des Baltikums ohne Einschaltung von Zwischenhändlern einkaufen kann
© Foto: VTG

Das deutsche Unternehmen steigt damit operativ in den Markt der GUS und den baltischen Markt ein


Datum:
31.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Das Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG wird zum 1. Juni die Unternehmensgruppe Railcraft mit Geschäftssitzen in Espoo, Finnland, in Moskau, Russland und in Tallinn, Estland, übernehmen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mit. Der Kaufpreis ist unbekannt. Railcraft vermietet eigene und angemietete Mineralöl-Kesselwagen an Kunden in der GUS und den baltischen Staaten, hauptsächlich in Russland und der Ukraine.

Die Übernahme von Railcraft ermögliche VTG den operativen Einstieg in den Markt der GUS und des Baltikums, sagte Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender bei VTG. Der Kauf biete die Chance, mit einer Flotte, einer erfahrenen Belegschaft sowie einem bereits bestehenden Kundenstamm mit eingeschränktem Risiko in den weltweit zweitgrößten Schienenverkehrsmarkt einzusteigen, so Fischer weiter.

VTG zufolge gründete das Unternehmen 2008 eine Tochtergesellschaft in Moskau. Bereits Ende der 90er Jahre entwickelte die VTG Kesselwagen, die sowohl auf dem russischen, als auch auf dem westeuropäischen Schienennetz verkehren könnten. Das dadurch erworbene Know-How soll nun in das neue Geschäft eingebracht werden. Darüber hinaus ermögliche ein bei Railcraft vorhandener Transportvertrag mit der Russischen Eisenbahn, dass auch der Geschäftsbereich Schienenlogistik zukünftig Frachten innerhalb der GUS und des Baltikums ohne Einschaltung von Zwischenhändlern einkaufen könne.

Die eigene Flotte von Railcraft umfasst laut VTG mehr als 560 Waggons, rund 310 weitere Wagen sind angemietet. Die Gesamtflotte sei derzeit zu 100 Prozent ausgelastet. (jko)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.