-- Anzeige --

Umfrage: Hohe Akzeptanz für den Einsatz von Robotern in der Logistik

15.02.2023 08:12 Uhr | Lesezeit: 5 min
Koerber_Lager_Roboter
Der Einsatz von Robotern in der Logistik ist längst Realität, entsprechend hoch ist die Akzeptanz
© Foto: Körber

Aus den Lagerhäusern der großen Online-Händler sind Roboter inzwischen kaum noch wegzudenken. In Transport und Logistik ist die Akzeptanz entsprechend hoch – was nicht für andere Wirtschaftsbereiche gilt.

-- Anzeige --

Wenn es um den Einsatz von Robotern geht, so liegt die größte Akzeptanz hierfür im Bereich „Lager, Logistik und Transport“. Hier wäre knapp jeder zweite Befragte (48,9 Prozent) damit einverstanden, dass Jobs der Fachkräfte von Robotern übernommen werden. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov hervor, die im Auftrag des Konstanzer Robotik-Spezialisten Fruitcore Robotics durchgeführt wurde.

Für das Segment des produzierenden Gewerbes liegt die Zustimmung noch bei 39,2 Prozent. Im Einzelhandel und Supermarkt befürworten dagegen lediglich 22,5 Prozent, dass Fachkräfte-Aufgaben von den Maschinen übernommen werden. Auch bei Bau und Handwerk ist die Zustimmung mit 21,3 Prozent eher schwach, obwohl auch in diesem Bereich ein großer Fachkräftemangel vorherrscht und Roboter inzwischen produktiv eingesetzt werden können.

Große Skepsis bei Robotern im Bildungsbereich

Je weiter sich die Themengebiete von den Kerneinsatzgebieten der Robotik in der Produktion und Logistik entfernen, desto schwerer fällt es den Befragten, sich eine aktive Rolle der Roboter vorzustellen. Bei der Haushaltführung kann das noch knapp jeder Fünfte (19,3 Prozent). Für die Gastronomie liegt der Zustimmungswert bei 16,3 Prozent. Auch die Aufgaben von Beamten, Angestellten und Arbeiter in der öffentlichen Verwaltung können nach Ansicht der Befragten nicht durch einen Roboter erledigt werden. Nur 13,2 Prozent der Menschen in Deutschland würden das begrüßen.

Insbesondere ein Einsatz von Robotern im Bereich „Schule, Kindergarten und Bildung“ sowie bei der Polizei oder dem Militär auf große Vorbehalte. Nur 3,8 Prozent der Befragten waren der Meinung, Roboter sollten im Bildungssektor Aufgaben von Fachkräften übernehmen, bei der inneren und äußeren Sicherheit lag der Wert bei 6,8 Prozent.

Lieber Menschen in der Kundenbetreuung

Auch beim Einsatz im Bereich „Support/Kundenbetreuung“ gibt es große Vorbehalte, obwohl in der Praxis hier schon oft Textroboter zum Einsatz kommen oder die Beschäftigten in ihrer Arbeit unterstützen, nur 13 Prozent der Befragten fänden es in Ordnung, wenn die Roboter hier Aufgaben von Fachkräften übernähmen. Und auch im Hotel oder anderen touristischen Einrichtungen wollen es die Befragten lieber mit Menschen zu tun haben. Nur 9,5 Prozent befürworten für diese Branche den Roboter-Einsatz.

Die guten Zustimmungswerte in den Bereichen Produktion und Logistik überraschten nicht, sagte Jens Riegger, Geschäftsführer (CEO) und Mitgründer von Fruitcore Robotics. „Das sind Bereiche, in denen Roboter heute schon verbreitet sind.“ Es gebe aber auch kleinere, günstigere und mit nutzerfreundlicher Software zu steuernde Modelle, so genannte „Digital Robots“. Diese eigneten sich auch für den Einsatz jenseits der klassischen Bereiche. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.