-- Anzeige --

Stuttgarter Verkehrsministerium: Schwarz-Gelb misstraute der Bahn

Eine unendliche Geschichte: Die anhaltenden Diskussionen über das umstrittene Bauprojekt Stuttgart 21
© Foto: imago/Metodi Popow

Schon die frühere schwarz-gelbe Landesregierung von Baden-Württemberg hatte nach Darstellung des heute grün-geführten Verkehrsministeriums große Zweifel an den Kostenkalkulationen der Bahn für Stuttgart 21


Datum:
14.07.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Schon die frühere schwarz-gelbe Landesregierung von Baden-Württemberg hatte nach Darstellung des heute grün-geführten Verkehrsministeriums große Zweifel an den Kostenkalkulationen der Bahn für Stuttgart 21. Das Land habe im Herbst 2009 sogar einen Rechtsanwalt damit beauftragt, die Frage einer "arglistigen Täuschung" durch die Bahn zu prüfen, sagte der Ministerialdirektor Hartmut Bäumer (Grüne) am Donnerstag in Stuttgart. Dies habe seine Durchsicht zahlloser Akten im Ministerium ergeben.

Schwarz-Gelb habe die intern immer wieder infrage gestellten Kosten und Risikoprognosen nach außen aber als vertretbar dargestellt, kritisierte Bäumer. Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 warf der abgewählten Landesregierung vor, wider besseres Wissen aus Machtinteresse an dem Milliardenbahnprojekt festgehalten zu haben. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.