-- Anzeige --

Stapellauf für rein elektrische Scandlines-Fähre noch 2023

14.09.2023 15:15 Uhr | Lesezeit: 2 min
Foto einer Fähre die auf einen Hafen zufährt
Die erste rein elektrisch angetriebene Frachtfähre soll zwischen Puttgarden und Rødby eingesetzt werden
© Foto: Uwe Lütjohann/ AdobeStock

Die erste rein elektrisch angetriebene Frachtfähre für den Einsatz im Fehmarnbelt zwischen Puttgarden und dem dänischen Rødby soll noch in diesem Jahr vom Stapel laufen.

-- Anzeige --

Anschließend werde das knapp 150 Meter lange Schiff auf der Cemre-Werft in der Türkei für die restlichen Arbeiten am Ausrüstungskai festmachen, teilte die Reederei Scandlines am Mittwoch mit. Die Fähre soll im kommenden Jahr ihren Dienst aufnehmen. Dazu werden derzeit auch die Anleger in Puttgarden und Rødby umgebaut.

Die Batterie mit einer Kapazität von zehn Megawattstunden soll nach Reedereiangaben innerhalb von 17 Minuten wieder aufgeladen werden können. 2025 solle sich die Ladezeit auf zwölf Minuten verringern. In beiden Häfen werde in eine entsprechend leistungsfähige Versorgung mit Ökostrom investiert. Die Fähre mit dem Arbeitsnamen "PR24" werde die 18,5 Kilometer lange Strecke in 45 Minuten ohne direkte Emissionen zurücklegen. Das Unternehmen gibt die Gesamtinvestition mit 80 Millionen Euro an.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf Instagram

Folgen Sie uns gerne und sehen Sie nicht nur unsere Highlights des Tages sondern auch Einblicke hinter die Kulissen. Sie finden unseren Account sowie den LinkTree hier.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.