-- Anzeige --

Staatskanzlei: Ostseeraum muss besser vernetzt werden

Güterströme auf der Ostsee werden wachsen
© Foto: photos.com

Nordosten soll Drehscheibe zwischen Nordeuropa und dem Alpen-Adria-Raum werden


Datum:
11.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rostock. Der Ostseeraum muss nach Ansicht des Chefs der Schweriner Staatskanzlei, Reinhard Meyer, in Europa besser vernetzt werden. Polen, Skandinavien und Russland seien die wichtigsten Handelspartner Mecklenburg-Vorpommerns, es sei mit weiter wachsenden Güterströmen über die Ostsee zu rechnen, sagte Meyer am Donnerstag beim 11. Hanse-Sail-Businessforum in Rostock.

Dabei wolle der Nordosten Drehscheibe zwischen Nordeuropa und dem Alpen-Adria-Raum sein. Deshalb gewinne die Anbindung nach Süden durch Anschluss an die transeuropäischen Bahnlinien an Bedeutung. „Wir sehen Entwicklungspotenzial für einen neuen attraktiven Wirtschaftsraum - über den reinen Transit hinaus", sagte Meyer. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.