-- Anzeige --

Schifffahrt: VDR tritt dem Deutschen Verkehrsforum bei

Der Beitritt des VDR stärkt die Schifffahrt im Deutschen Verkehrsforum (Symbolbild)
© Foto: DSV

Mit der Mitgliedschaft des Verbands Deutscher Reeder stärkt das Deutsche Verkehrsforum den Bereich der Seeschifffahrt.


Datum:
20.05.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Verband Deutscher Reeder (VDR) ist dem Deutschen Verkehrsforum (DVF) beigetreten. „Wir freuen uns sehr, mit dem VDR den Spitzenverband für die deutsche Seeschifffahrt an Bord zu haben. Wir stärken damit den Bereich der Seeschifffahrt im DVF und können dessen zentrale Themen noch nachdrücklicher vertreten – seien es Wettbewerbsfähigkeit und Standortpolitik, Umwelt- und Nachhaltigkeit, Infrastruktur und Digitalisierung. Für eine so globale Branche wollen wir die richtigen Rahmenbedingungen schaffen“, erklärte DVF-Geschäftsführerin Heike van Hoorn.

Der 1907 gegründete VDR vertritt die deutsche Seeschifffahrt in Berlin und Bonn sowie in Brüssel, London, Genf und auf globaler Ebene. Der Verband vertritt nach eigenen Angaben rund 150 Mitgliedsunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Seeschifffahrt. Als Arbeitgeberverband führt er auch Tarif- und Sozialpartnerverhandlungen. Der VDR wird im DVF insbesondere durch sein Präsidiumsmitglied Arnt Vespermann, Geschäftsführer der CPO Containerschiffsreederei vertreten sein. International agiert der VDR in enger Abstimmung mit den wichtigen Dachverbänden der Schifffahrt. In London unterstützt der VDR beispielsweise die Arbeit der ICS als wichtiger Beobachter bei den Sitzungen der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO.

„Nach Jahren der Krise geht es vielen Reedereien wieder besser. Gleichzeitig stehen wir vor enormen Herausforderungen, allen voran dem Klimaschutz. Wir haben dort ehrgeizige Ziele, die wir nur vereint mit anderen erreichen werden. Deswegen ist es gut, wenn wir Teil eines so wichtigen Netzwerks wie dem DVF werden, um die Bedeutung unserer Branche zu erklären und ihre Zukunft in Deutschland mitgestalten zu können“, sagte VDR-Präsidentin Gaby Bornheim. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.