-- Anzeige --

Gaby Bornheim führt den Reederverband VDR

Mit Gaby Bornheim steht erstmals eine Frau an der Spitze des VDR
© Foto: VDR/Gesche Jäger

Der Verband Deutscher Reeder hat mit Gaby Bornheim eine neue Präsidentin. Als große Herausforderungen nennt sie die Dekarbonisierung sowie die Stärkung des Schifffahrtsstandorts Deutschland.


Datum:
03.12.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Der Verband Deutscher Reeder (VDR) hat erstmals in seiner 114 Jahre langen Geschichte eine Frau an der Spitze. Der Verwaltungsrat des Verbandes wählte die Hamburger Managerin Gaby Bornheim (55) einstimmig zur neuen Präsidentin. Die Chefin der familiengeführten Hamburger Reederei Peter Döhle Schiffahrts-KG ist Nachfolgerin von Alfred Hartmann (74), der sich nach sieben Jahren Amtszeit nicht wieder zur Wahl gestellt hatte. Das teilte der VDR am Donnerstag, 2. Dezember, in Hamburg mit.

Döhle zählt zu den größten deutschen Reedereien. Das 1956 gegründete Unternehmen beschäftigt nach VDR-Angaben weltweit etwa 5000 Frauen und Männer und lenkt eine Flotte von rund 500 Schiffen, darunter 400 Containerschiffe. „Ich bin sicher: Meine Nachfolgerin wird den Verband hervorragend führen und die Interessen der deutschen Handelsschifffahrt national und international weiter mit Nachdruck vertreten“, sagte Hartmann an die Adresse seiner Nachfolgerin.

Herausforderungen für die Schifffahrtsindustrie

Die gebürtige Bremerin wies auf die großen Herausforderungen hin, die unter anderem der Klimawandel für die Schifffahrtsindustrie bedeutet: „Die vor uns liegenden Aufgaben sind groß, etwa bei der Dekarbonisierung, bei der Schaffung von Begeisterung junger Menschen für eine berufliche Perspektive in der Schifffahrt, aber auch der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Schifffahrtsstandorts Deutschland gegenüber der Konkurrenz im Ausland.“

Die neue VDR-Präsidentin kündigte an, sie werde mit dem VDR und „gemeinsam mit der neuen Bundesregierung“ diese Herausforderungen angehen. Mit Blick auf die hartnäckigen Störungen in den globalen Lieferketten sagte sie: „Deutschland braucht Schifffahrt und gut funktionierende Seehandelsrouten.“ (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.