-- Anzeige --

Schenker bringt Stückgut von China nach Europa

Die Container kommen auf dem Schienenweg nach Europa
© Foto: Deutsche Bahn

Die Logistiktochter der Deutschen Bahn bietet ab sofort regelmäßige Stückgutverkehre auf der Schiene von China nach Europa an.


Datum:
15.12.2015
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Deutsche Bahn befördert nun auch Stückgut auf der Schiene von China nach Europa. Die Logistiktochter DB Schenker biete ab sofort regelmäßige Verbindungen mit eigenen Containern auf dem Schienenweg an, die über das europäische Stückgut- und Teilladungs-Netzwerk von DB Schenker in Europa verteilt werden, teilte das Unternehmen in Berlin mit. Anders als bisher müssten Kunden nicht mehr einen ganzen Container ordern, sondern könnten auch Platz für kleinere Ladungsmengen buchen. Die Güterzüge der Bahn brauchen rund zwei Wochen von der chinesischen Industriemetropole Wuhan bis nach Duisburg.

Dabei bietet DB Schenker seinen Kunden einen Komplettservice von Tür zu Tür an: Der Logistiker sammelt die Waren in China ein, wickelt die Zugverbindung von Wuhan nach Duisburg ab und verteilt die Sendungen über das europäische Stückgut- und Teilladungs-Netzwerk von DB Schenker in Europa.

Der Schienenweg ist langsamer und günstiger als das Flugzeug, aber schneller und teurer als Seefracht. (dpa/ks)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.