-- Anzeige --

Sandd will von Deutscher Post Selekt Mail übernehmen

Die Deutsche Post hat Selekt Mail erst vor einem Jahr vollständig übernommen
© Foto: ddp

Durch eine Übernahme könnte der Marktanteil des niederländischen Postdienstleisters auf 16 Prozent steigen


Datum:
12.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Amsterdam. Der zweitgrößte niederländische Postdienstleister Sandd will von der Deutschen Post seinen kleineren Konkurrenten Selekt Mail übernehmen. Dadurch könne der Marktanteil von Sandd in den Niederlanden von zehn auf 16 Prozent wachsen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

"Wir erleben damit die Verwirklichung einer Ambition", sagte Sandd-Chef Gert-Jan Morsink. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Übernahme muss noch von der niederländischen Wettbewerbsbehörde (NMa) genehmigt werden.

Die Deutsche Post hatte die im Bereich von Drucksachen tätige Selekt Mail erst vor einem Jahr vollständig übernommen. Bis dahin hatte der Bonner Konzern die Zustellfirma in den Niederlanden als Joint Venture mit Wegener NV betrieben. In Branchenkreisen sei zeitweise eher erwartet worden, dass die Deutsche Post versuchen würde, nach Selekt Mail auch Sandd zu übernehmen, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.