-- Anzeige --

Röhlig Logistics erzielt stärkstes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

The Röhlig Global Executive Board: Ulrike Baum, Chief Human Resources Officer; Philip W. Herwig, Managing Partner and Chairman of the Global Executive Board; Hylton Gray, CEO Air Freight, Sea Freight, Contract Logistics & Sales; Dr. Robert Gutsche, Chief Financial Officer
© Foto: Röhlig Logistics

Das Unternehmen konnte seinen EBIT von 11,8 auf 61 Millionen Euro steigern.


Datum:
15.02.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremen. Röhlig Logistics verzeichnet im Jahr 2021, auf Basis der vorläufigen Geschäftszahlen, das wirtschaftlich erfolgreichste Jahr seiner Firmengeschichte.

Philip W. Herwig, Managing Partner bei Röhlig Logistics, erläutert: „Wir gehen aus diesem zweiten Pandemiejahr weiter gestärkt hervor. Unser EBIT haben wir von 11,8 Millionen Euro auf 61 Millionen Euro gesteigert und damit ein EBIT-Wachstum von über 400 Prozent erzielt, indem wir schnell und flexibel auf die außergewöhnliche Marktlage reagiert haben. Alle unsere Kerngeschäftsbereiche, Seefracht, Luftfracht und Kontraktlogistik, haben zu dem sehr guten Ergebnis beigetragen.“

Röhlig hat darüber hinaus viele der Themen wieder aufgenommen, die im Vorjahr pandemiebedingt ausgesetzt wurden und mit hoher Schlagkraft sein Strategieprogramm Blue Star weiter umgesetzt. Ein Meilenstein aus diesem Programm ist die Ausgründung der zwei Digital-Spezialisten logineer und cargonerds zusammen mit dem Partner q.beyond. Die beiden Neugründungen bieten ihre digitalen Produkte und Services allen global agierenden Luft- und Seefracht-Spediteuren an.

Positive Entwicklung in allen Kernmärkten

Im Berichtsjahr 2021 konnte der erwirtschaftete Rohertrag von 140,4 Millionen Euro um gut 50 Prozent auf 213 Millionen Euro ausgebaut werden. Besonders dazu beigetragen hat die positive Entwicklung der Kernmärkte USA, Deutschland, Australien, China und Südafrika. Seine globale Präsenz hat Röhlig durch die Eröffnung neuer Büros in Hyderabad und Vizag in Indien, eines Büros in Berlin, Deutschland und einer ersten Niederlassung in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Dubai, weiter gestärkt. Dr. Robert Gutsche, Chief Financial Officer bei Röhlig Logistics, erklärt: „Dubai spielt nicht nur in der regionalen Logistik eine führende Rolle, sondern auch als Knotenpunkt für die Verbindung zwischen Asien, Afrika und Europa. Wir werden Dubai als Katalysator für die weitere Expansion im Mittleren Osten nutzen.“ (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.