-- Anzeige --

Riskante Drehscheibe Nahost: Deutsche Speditionen betroffen

18.06.2024 09:03 Uhr
Hafenstadt Haifa
Ist im östlichen Mittelmeer ein wichtiger Umschlagsort: Die israelische Hafenstadt Haifa
© Foto: eskystudio/stock.adobe.com

Der Krieg im Gazastreifen strahlt auf die Logistik aus. Jetzt verschärft ein Embargo der Türkei die Lage. Auch deutsche Spediteure sind betroffen.

-- Anzeige --

Gut sieben Monate sind vergangen, seit Terroristen der Hamas Israel überfallen haben. Der dadurch ausgelöste Militäreinsatz der israelischen Streitkräfte im Gazastreifen läuft weiter und eine friedliche Lösung zeichnet sich bislang nicht ab (Stand der Redaktion 21. Mai 2024).

Die Auswirkungen sind auch in der Logistik spürbar: Flüge in der Region werden gestrichen, im Seeverkehr gibt es Beschränkungen, Transporte verspäten sich durch Straßenkontrollen. Zusätzlich verschärft wird die Lage dadurch, dass die Türkei Anfang Mai einen Handelsstopp gegenüber Israel verkündet hat. Man werde alle Ein- und Ausfuhren einfrieren, bis das Land umfangreiche Hilfslieferungen in den Gazastreifen erlaubt, hieß es aus Ankara. Wie streng das Embargo eingehalten wird, ist unklar.

Deutsche Speditionen spüren es aber jetzt schon. "Wir befördern viel über die Fähre von Mersin (Hafen in der Südtürkei, d. Red…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.