-- Anzeige --

Rheinland-Pfalz: Tarifverhandlungen für Verkehrsgewerbe laufen

Verdi fordert 6 Prozent mehr Lohn und Gehalt
© Foto: Roland Magunia

Auftakt bei den Tarifverhandlungen: Gewerkschaft Verdi fordert sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt


Datum:
07.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wörrstadt/Mainz. Auftakt bei den Tarifverhandlungen für das Verkehrsgewerbe in Rheinland-Pfalz: Gewerkschaft und Arbeitgeber haben am Donnerstag im rheinhessischen Wörrstadt mit den Gesprächen begonnen. Verdi fordert für die rund 27.000 Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt. Zumindest müsse das Stundenentgelt für untere Einkommensgruppen auf 8,50 Euro angehoben werden. In den Verhandlungen werden unter anderem Busfahrer, Kuriere und LKW-Fahrer vertreten.

Laut Verdi haben die Gespräche wegen des seit März geltenden Tariftreuegesetzes besondere Bedeutung. Einigten sich die Parteien auf eine Entgeltregelung, bestimme diese das „einzuhaltende Mindestentgeltniveau" bei Auftragsvergaben im Öffentlichen Personennah- und im Schülerverkehr. Mit einer Einigung im ersten Anlauf rechnet die Gewerkschaft nach Angaben eines Sprechers nicht. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.