-- Anzeige --

Reichhart Logistik gewinnt Ausschreibungen in Thüringen und Hessen

Weiter auf Wachstumskurs: das Gilchinger Logistikunternehmen Reichhart Logistik
© Foto: Reichhart Logistik

Das mittelständische Speditions- und Logistikunternehmen übernimmt in der Logistik zwei Standorte eines weltweit agierenden Automobilherstellers.


Datum:
30.03.2022
Autor:
Eva Hassa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Gilching bei München. Reichhart Logistik hat sich den Zuschlag für zwei Logistikstandorte in Thüringen und Hessen eines weltweit agierenden Automobilherstellers gesichert. Das teilt das mittelständische Speditions- und Logistikunternehmen mit Sitz in Gilching bei München mit. Der Namen des Herstellers wird nicht genannt. Das Dienstleistungspaket von Reichhart umfasst unter anderem Montagetätigkeiten sowie die JIS-Belieferung der nahegelegenen Produktionsstätten. Die Vertragslaufzeiten liegen bei drei beziehungsweise sechs Jahren.

Baugruppen-Montage, Sequenzierung und Reifen-/Rädermontage


An den neuen Standorten übernimmt Reichhart, wie das Unternehmen erst jetzt mitteilt, seit Jahresbeginn zwei individuelle Dienstleistungspakete im Bereich Sequenzierung und Zusammenbau. So ist der Logistikdienstleister künftig für die Montage und sequenzielle Bereitstellung von fünf Baugruppen unter anderen Dachhimmel, Heckklappen Kühlermodul und Mittelkonsole des Automobilherstellers verantwortlich. Im Rahmen der Beauftragung kommt auch die hauseigene Softwarelösung „motus“ zum Einsatz, die die täglich rund 30.000 Datensätze der Fahrzeuge verarbeitet. In Thüringen stellt der Logistiker außerdem den Weitertransport der Bauteile ins nahegelegene Werk sowie die Ver- und Entsorgung der Produktionslinien via Routenzugkonzept sicher. 

Zudem übernimmt der mittelständische Logistikdienstleister an dem neuen Standort in Hessen logistische Dienstleistungen im Bereich Reifen-/ Rädermontage mit einer produktionssynchronen Bereitstellung von mehreren hundert Radsätzen pro Tag. Vom Wareneingang über die hochtechnisierte Montage in Sequenz bis zum automatisierten Warenausgang mit anschließender JIS-Belieferung der Produktion für drei verschiedene Fahrzeugtypen. Alle Lagerprozesse werden zusätzlich in Echtzeit durch „motus“ digital gesteuert und optimiert.   


Individuelles Logistikkonzept überzeugt Auftraggeber 


Ausschlaggebend für die Beauftragung sei vor allem das individuell zugeschnittene Logistikkonzept sowie die hohe Flexibilität gewesen, heißt es, die Reichhart für die Vertragslaufzeit zusichern konnte. Gleichzeitig habe den Auftraggeber die hohe Digitalisierungskompetenz überzeugt, teilt das Unternehmen mit, sowie die damit verbundene Professionalität der eigenen IT-Lösung motus in Hinblick auf die Komplexität der gestellten Anforderungen. „Wir freuen uns, dass die Übernahme beider Standorte in wenigen Wochen erfolgreich realisiert werden konnte und der laufende Betrieb zu jeder Zeit sichergestellt war“, betont Peter Lowet, der als Leitung strategisches Business Development und Vertrieb die Implementierung von Neukunden verantwortet. (eh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.