-- Anzeige --

Ramsauer unterliegt bei Bodenabfertigung

Die EU-Kommission will die Regeln für Bodernabfertiger an europäischen Großflughäfen ändern
© Foto: Fraport

EU-Verkehrsminister folgen einem Vorschlag der EU-Kommission, die Zahl der zugelassenen Bodenabfertiger an großen Airports auf drei zu erhöhen.


Datum:
22.03.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Brüssel. Künftig soll überall in Europa die Zahl der Firmen, die Bodendienstleistungen an großen Flughäfen anbieten, von derzeit zwei auf mindestens drei steigen. Darauf haben sich die Verkehrsminister aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten auf ihrem heutigen Ratstreffen in Brüssel verständigt. Sie beschäftigten sich mit einem Vorschlag der EU-Kommission, die die Vorschriften für Bodendienstleistungen an Flughäfen neu regeln soll. In einem Kompromiss, den die Mehrheit der Minister annahm, werden die Kernpunkte des Vorschlags beibehalten.

Der Begriff „großer Flughafen“ umfasst solche, die mindestens fünf Millionen Passagiere pro Jahr zählen oder an denen über 100.000 Tonnen Frachtgut umgeschlagen werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) konnte sich beim Thema Bodenabfertigung nicht mit den deutschen Forderungen durchsetzen, die Zahl der Dienstleister bei zwei zu belassen. Außerdem wollte Deutschland die Definition von „großen Flughäfen“ auf eine Passagierzahl von zehn oder 15 Millionen Passagieren anheben. Wunsch des Bundesverkehrsminister war es darüber hinaus den Vorschlag von einem EU-weit rechtlich bindenden Beschluss, in einen Beschluss zu ändern, der den Mitgliedsstaaten mehr Spielraum bei der genauen Ausgestaltung lässt. (kw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.