-- Anzeige --

Post will bei Lohnkosten sparen

Post will weniger Lohn zahlen
© Foto: Nigel Treblin ddp

Die Deutsche Post will bei den Lohnkosten sparen, um den Briefversand billiger zu machen


Datum:
26.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post will bei den Lohnkosten sparen, um den Briefversand billiger zu machen. Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes sagte in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" (Montagsausgabe), das Unternehmen wolle über Arbeitszeiten und Einstiegslöhne bei den Mitarbeitern im Briefversand verhandeln. Dazu hätten bereits Gespräche mit der Gewerkschaft Verdi stattgefunden, die im Januar weitergeführt würden.

 Gerdes begründete die Entscheidung mit jährlich sinkenden Versandmengen und dem Lohnkostennachteil, den die Post gegenüber der Konkurrenz habe. Die Post sei oft nur noch über ihre Billig-Tochter First Mail konkurrenzfähig. "Wir brauchen First Mail, damit wir bei Aufträgen von (...) öffentlichen Kunden überhaupt Angebote abgeben können", sagte Gerdes. "Wir sehen jetzt, dass wir auch bei First Mail für 9,80 Euro Stundenlohn gute Mitarbeiter bekommen können."

 Die Gewerkschaft Verdi hat für die Pläne der Post kein Verständnis. Die Sprecherin des Bundesvorstands, Cornelia Haß, sagte der Nachrichtenagentur dpa: "Die Post ist in keinem Bereich ein Sanierungsfall. Es gibt keinen Grund, zu verhandeln." Zudem laufe der derzeit gültige Tarifvertrag erst Ende 2011 aus. (dpa/ak)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.