-- Anzeige --

Polen will mehr Zeit für Verbrennungsmotoren

Auspuff
Polen sieht das Aus für Verbrennungsmotoren kritisch (Symbolbild)
© Foto: Alexander Stein / JOKER / picture alliance

Die Regierung in Warschau hat angekündigt, einen geplanten EU-Beschluss zum Ende von Verbrennungsmotoren weiter zu blockieren.


Datum:
28.03.2023
Autor:
Mirko Kaupat
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Polen will auch weiterhin in der EU Pläne verhindern, ab 2035 komplett auf die Neuzulassung von Verbrennungsmotoren zu verzichten. Das kündigte die für Klima- und Umweltschutz zuständige Ministerin Anna Moskwa in Warschau an. Man werde mit den Ländern ein gemeinsames Lager bilden, die das Verbot ablehnen, sagte die Politikerin der regierenden nationalkonservativen Partei PiS.

Deutschland ist nach Kompromissregelung an Bord

Die Bundesregierung stand der Vereinbarung auch zunächst ablehnend gegenüber, einigte sich aber mit der EU-Kommission, nachdem eine Klausel abgemildert wurde, in der es um die Nutzung synthetischer Kraftstoffe ging. So sollen laut Verkehrsminister Volker Wissing auch nach 2035 noch Neuzulassungen von Verbrennern möglich sein, wenn die verwendeten Kraftstoffe CO2-neutral sind.

Polen hält das Ziel für unrealistisch

In Warschau hält man das Vorhaben für nicht umsetzbar in nur 12 Jahren: „Wir sind davon überzeugt, dass 2035 verfrüht ist und nicht auf seriösen Analysen beruht…Auf den nächsten Etappen werden wir gemeinsam mit anderen Staaten dieses Dokument weiter blockieren“, gab die Ministerin zu Protokoll. Sie versicherte, dass einige südeuropäische Länder ebenfalls Gegner der Vereinbarung seien.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.