-- Anzeige --

Ostsee: Stena Line plant neue Fracht-Verbindung für Liepaja-Travemünde

Die Stena Gothica ist 171 Meter lang und hat eine Kapazität von 1600 Lademetern
© Foto: Stena Line

Mit einem Zwischenstopp im Hafen von Karlskrona sollen die Handels- und Transportmöglichkeiten zwischen den baltischen Staaten und Südskandinavien deutlich verbessert werden.


Datum:
04.08.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kopenhagen. Die Reederei Stena Line will mit einem Zwischenstopp auf der Route Liepaja-Travemünde eine neue Verbindung über die Ostsee zwischen Lettland, Schweden und Deutschland in ihr Programm aufnehmen. Ab dem 13. August 2020 wird demnach als zusätzlicher Service für die Frachtkunden der Reederei auf der Strecke ein Halt im Hafen von Karlskrona eingelegt. Auf diese Weise sollen die Handels- und Transportmöglichkeiten zwischen den baltischen Staaten und Südskandinavien noch einmal deutlich verbessert werden.

„Wir sehen einen deutlichen Nachfrageanstieg für Seetransporte in der Ostsee – eine weiter wachsende Region, in der Stena Line eine starke Position einnimmt. Wir sind froh, unser Angebot an die Kunden noch einmal erweitern zu können. Das Ziel ist es, die Frequenz und die Kapazität hier in Zukunft weiter zu steigern“, sagt Erik Thulin, Trade Director Batlic Sea North von Stena Line.

Stena Line betreibt die Route heute mit zwei RoPax-Fähren unter dänischer Flagge. Die Stena Gothica und die Urd sind beide 171 Meter lang, und haben eine Kapazität von 1600 Lademetern. Der Zwischenstopp in Karlkrona werde zu Beginn zunächst einmal die Woche, donnerstagabends, auf der Fahrt von Liepaja nach Travemünde gemacht. (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.