-- Anzeige --

Österreich: ÖAMTC hält Staukalender für 2022 bereit

Der Staukalender für Österreichs Autobahnen steht
© Foto: Jakob Gruber/dpa/picture-alliance

Baustellen, Ferien und Großereignisse lassen schon jetzt Vorhersagen über Verkehrsprobleme in Österreich zu.


Datum:
04.01.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Ferientermine, Baustellen, Großereignisse: Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Staus auf Österreichs Straßen zu erwarten. Der ÖAMTC hat sie in einem Staukalender zusammengefasst.

„Erfahrungsgemäß erhöht ein später Pfingsttermin das Verkehrsaufkommen in Richtung Adria“, sagt Barbara Kner vom ÖAMTC und warnt vor diesen besonders verkehrsreichen Tagen. Die Sommerferien beginnen in Österreich gestaffelt an den ersten beiden Juliwochenenden, im Osten am 2. Juli, im Westen, am 9. Juli. Der Höhepunkt des Sommerreiseverkehrs wird an den ersten beiden Augustwochenenden erwartet, denn Bayern startet am 1. August in den Urlaub.

Die Urlauberrückreise hat sich laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen in den letzten Jahren immer weiter in den September verschoben. Auch 2022 rechnet man mit den letzten Wellen in Richtung Norden erst Mitte bis Ende September. Zwei Baustellen stehen an der Spitze, was Verkehrsbeeinträchtigungen betrifft: Die Sperre des Arlbergtunnels auf der S16 ab 2. Mai und die Tunnelsanierungsarbeiten zwischen Golling und Werfen im Zuge der Tauern Autobahn (A10) ab Mitte September.

Marathons und Musikevents

Hinzu kommen zahlreiche Großveranstaltungen, etwa der ViennaCityMarathon am 24. April, gefolgt vom Marathon in Salzburg, am 15. Mai. Die verkehrsrelevanten Marathon-Läufe in der Wachau (25.9), Graz (9.10.), am Wolfgangsee (16.10.) und Linz (23.10) finden nach den Sommerferien statt. Außerdem sind Ironman-Veranstaltungen am Wörthersee (3.7.) und in der Region Zell am See-Kaprun (28.8) angesetzt. Musikevents wie das Festival „Nova Rock“ (Nickelsdorf, 9.-12.6), „Electric Love“ (Salzburgring, 7.-9.7.) und „Frequency“ (St.Pölten, 18.-20.8) können ebenfalls Verkehrsprobleme verursachen.

Wegen der Motorsportveranstaltungen in Spielberg ist mit Zeitverlusten auf der Murtal Schnellstraße (S36) beim Formel1-Rennen am 10.Juli und beim MotoGP am 21. August zu rechnen. Der Formel1 GP in Ungarn wird am letzten Juli-Wochenende an der Grenze in Nickelsdorf (A4) zu Staus führen. Die S36 wird auch von der Air Power in Zeltweg Anfang September betroffen sein. Im Detail hält der ÖAMTC die Informationen unter www.oeamtc.at/staukalender bereit. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.