-- Anzeige --

Österreich: Asfinag baut mehr LKW-Parkplätze

Laut einer Studie fehlen in Österreich 1600 Parkplätze für LKW
© Foto: ddp

An der Inntal-Autobahn sollen 60 neue moderne LKW-Parkplätze entstehen / Autofahrerclub ÖAMTC fordert mehr Sicherheit für Fahrer und LKW


Datum:
06.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Innerhalb der nächsten zwölf Monate will die österreichische Autobahngesellschaft Asfinag 60 zusätzliche LKW-Stellflächen entlang der Inntal-Autobahn (A 12) im Raum Münster errichten. Neben einer modernen Sanitäranlage sind auch Sicherheitseinrichtungen geplant. Kameras, gute Beleuchtung während der Nachtstunden und Notrufsäulen sollen dem Schutz von Lenkern und Ladungen dienen. Mit diesen Stellplätzen trägt die Asfinag dazu bei, die Parkplatznot für LKW an österreichischen Autobahnen etwas zu mildern. Nach Erhebungen aus dem Vorjahr sollten weitere 1600 Stellplätze errichtet werden.

Außerdem stellt der Autofahrerclub ÖAMTC umfangreiche Forderungen für die Zukunft. Beispielsweise sollten Informationen über verfügbare Plätze per Internet, Beschilderung, Bordgerät oder Mobiltelefon bereitgestellt werden. Ideal wäre ein flächendeckendes Parkplatz-Reservierungssystem für LKW-Fahrer. Auch bezüglich der Sicherheit sind noch viele Wünsche offen. Vielfach fehlen selbst einfachste Einrichtungen wie Zäune oder eine ausreichende Beleuchtung, kritisiert der ÖAMTC. rv 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.