-- Anzeige --

Nordfrost baut sein Tiefkühl-Netzwerk aus

Durch den Anbau wurde die TK-Lagerkapazität verdreifacht und die Frischekapazität des Standortes Barsinghausen vergrößert
© Foto: Nordfrost

Mit der Erweiterung seiner Niederlassung in Barsinghausen bei Hannover hat Nordfrost die TK-Lagerkapazität am Standort verdreifacht.


Datum:
04.02.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schortens/Barsinghausen. Nordfrost hat seine Niederlassung in Barsinghausen in Betrieb genommen. Der direkt an der A2 gelegene Standort ist einer von 40 bundesweiten Logistikstandorten des Tiefkühllogistikers und wurde durch einen Umbau in ein modernes und leistungsfähiges Transport-Hub mit großzügigen Umschlagskapazitäten für Tiefkühl- und Frischware verwandelt. Im Zuge der Erweiterung wurde die TK-Lagerkapazität um 20.000 Stellplätze erhöht und auf einer Dachfläche von 6000 Quadratmetern eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 750 kWp installiert.

Durch den Umbau habe das Logistikdrehkreuz für den Speditionsprozess nun bessere Möglichkeiten in Bezug auf Umschlagsvolumen und Flexibilität erhalten, erklärte Nordfrost. „Die Integration des Hofportal-Systems sorgt zusätzlich für kurze und schnelle Wege und unser Drei-Schicht-Betrieb für höchste Warenverfügbarkeit“, sagte Dirk Stadler, Niederlassungsleiter von Nordfrost in Barsinghausen.

Die Erweiterung des Logistikdrehkreuzes in der Region Hannover sei ein wichtiger Schritt zur Stärkung des unternehmenseigenen bundesweiten Transportlogistik-Netzwerkes, über das unter anderem Tiefkühlwaren aller Sendungsgrößen an verschiedenste Empfänger wie Einzelhandelsfilialen, gastronomische Betriebe, Backshops oder Tankstellen ausgeliefert werden, sagte Falk Bartels, Vorsitzender der Geschäftsführung der Nordfrost-Unternehmensgruppe. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.