-- Anzeige --

Nordfrost beginnt in Wesel mit dem operativen Schiffsumschlag

Am neuen Hafenplatz in Wesel am Niederrhein hat Nordfrost mit dem operativen Schiffsumschlag begonnen
© Foto: Nordfrost

Der Tiefkühllogistiker Nordfrost hat an seinem Hafen in Wesel eine erste Testverladung erfolgreich durchgeführt, im Hafen soll zudem eine umfangreiche Infrastruktur erreichtet werden.

-- Anzeige --

Schortens/Wesel. Der Tiefkühllogistiker Nordfrost hat jetzt an seinem neuen Hafenplatz in Wesel am Niederrhein mit dem operativen Schiffsumschlag begonnen. Nachdem das Familienunternehmen mit Hauptsitz im friesischen Schortens mit ersten Baumaßnahmen entlang der 175 Meter langen Pier inzwischen rund 6000 Quadratmeter Kajenfläche ertüchtigt hat, wurde darauf zunächst ein Hafenmobilkran permanent stationiert, der nun erstmals für eine Containerverladung zum Einsatz kam.

Das unter belgischer Flagge fahrende Frachtschiff „Amphira“ brachte fünfzehn Container, die durch den Logistiker reibungslos entladen wurden. Pünktlich konnte das Schiff wie geplant am Nordfrost-Terminal wieder ablegen. Dieser ersten Testverladung sollen nun kontinuierlich weitere Schiffsumschläge folgen, teilte das Unternehmen mit. Dabei sollen auch die im regionalen Umfeld des Terminals befindlichen Nordfrost-Kühlhäuser mit ihren umfangreichen Lagerkapazitäten mit eingebunden werden. Parallel dazu wird mit dem Betrieb eines Containerdepots inklusive Services wie Washing, Repairing und PTI-Checks gestartet. Mit Inbetriebnahme des Kühlhauses direkt auf dem Terminal wird zudem eine Containerbrücke zum Einsatz kommen.

Logistikcenter soll Anfang 2023 in Betrieb genommen werden

Der Hafenplatz in Wesel ist mit täglichen Binnenschiffsverbindungen an die Häfen Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam angebunden und bietet darüber hinaus Shortsea-Direktverkehre zu anderen europäischen Seehäfen. Auf der 16 Hektar großen Fläche sollen ein Tiefkühlhaus, Läger für Waren im plusgradigen Temperaturbereich und für General Cargo sowie Projektverladungshallen entstehen. Die Inbetriebnahme des Logistikcenters ist für den Jahresanfang 2023 vorgesehen. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.