-- Anzeige --

Neuer Korruptionsbekämpfer bei der Bahn

27.08.2009 14:00 Uhr
Neuer Korruptionsbekämpfer bei der Bahn
Werner Grebe
© Foto: KPMG

Werner Grebe beerbt Wolfgang Schaupensteiner als Chief Compliance Officer bei der Deutschen Bahn

-- Anzeige --

Berlin. Die Deutsche Bahn hat einen neuen Anti-Korruptionsbeauftragten. Der 49 Jahre alte Jurist Werner Grebe, bisher bei der Wirtschaftsberatungsfirma KPMG, übernahm am Donnerstag den Posten des Chief Compliance Officer (CCO), wie die Bahn in Berlin mitteilte. Er folgt damit Wolfgang Schaupensteiner, der Mitte Mai wegen der Datenaffäre seinen Hut nehmen musste. Grebe wurde vom Vorstand der Bahn ernannt. Bei KPMG war er der Chef-Ermittler für Wirtschaftskriminalität im Bankensektor. An der Untersuchung von KPMG bei Aufklärung der Bahn-Datenaffäre sei Grebe nicht beteiligt gewesen, hieß es. Als Konsequenz aus den Datenschutz-Verstößen hatte Bahnchef Rüdiger Grube Ende Mai ein neues Vorstandsressort für Korruptionsbekämpfung, Datenschutz und Recht geschaffen. Es soll vom bisherigen Daimler-Manager Gerd Becht geleitet werden, einen Termin für dessen Amtsübernahme gibt es aber noch nicht. Grebe wird dann Becht direkt unterstellt sein. Becht zeigte sich in einer Mitteilung überzeugt, dass sich die Bahn mit Grebe verlorenes Vertrauen bei Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit zurückerarbeiten werde. „Herr Grebe besitzt große Erfahrungen in der Compliance-Arbeit und genießt das Vertrauen des gesamten Vorstands“, stellte Becht fest. In der Datenaffäre war im Frühjahr unter anderem aufgedeckt worden, dass die Bahn Daten von 173.000 Beschäftigten durchleuchtet hatte, um Anhaltspunkte für Korruptionsverdacht zu finden. Wegen des Skandals mussten der langjährige Bahnchef Hartmut Mehdorn und drei weitere Topmanager ihre Posten räumen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.