-- Anzeige --

Neue Dienste im China-Nordeuropa-Handel

Durch die beiden neuen Services sind 6400 Standardcontainer mehr verfügbar
© Foto: ddp/Roland Magunia

Alliance und New World Alliance bieten ab Ende Juli statt eines gemeinsamen Dienstes nun wieder zwei individuelle Services von Europa nach Asien an


Datum:
21.07.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Alliance (Hapag-Lloyd/NYK/OOCL) und die New World Alliance (APL/MOL/HMM) haben entschieden, ihre gemeinsamen China-Nordeuropa-Services Ende Juli aufzugeben. Der D/CEX-Service wird in zwei individuelle Abschnitte unterteilt. Dadurch werden 6400 Standardcontainer (TEU) wöchentlich zusätzlich bereitgestellt.

Laut eines Berichts der Pariser Agentur Alphaliner wurde der D/CEX-Service im März diesen Jahres mit zehn Schiffen von 5700 bis 7500 TEU aufgenommen. Beide Alliancen stellten dabei jeweils fünf Schiffe.

Der neue Teilservice D wird jetzt vollständig durch die Grand Alliance mit zehn Schiffen der gleichen Größe wie zuvor betrieben. Dadurch bietet die Grand Alliance nun wieder vier individuelle Dienste zwischen dem Fernen Osten und Nordeuropa an. Der neue Teilservice D wird leicht in den Hafenanläufen von dem vorherigen in 2009 eingestellten EU4-Dienst abweichen. Der D-Service läuft nun auch Busan an und beginnt am 25. Juli von der südkoreanischen Stadt aus.

Der neue CEX-Teildienst erweitert das Angebot der New World Alliance ebenfalls auf vier Dienste zwischen dem Fernen Osten und Nordeuropa. Auf ihm sollen zehn 6400 TEU-Schiffe eingesetzt werden – neun von APL und eines von MOL. Er startet am 26. Juli von Qingdao. Die Hafenanläufe Hamburg und Shenzhen-Sekou wurden durch Antwerpen und Hong Kong ersetzt. Auf dem SCX-Dienst fällt Seebrügge weg. (rup)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.