-- Anzeige --

Maut: Österreich streicht Bonus für Euro VI-Lkw

Österreich: Die Mautsätze 2023 sollen für die Mautklasse Euro VI um vier Prozent erhöht werden
© Foto: Ernst Weingartner/Chromorange/picture-alliance

Von einer „schlicht und einfach nicht nachvollziehbaren“ Entscheidung spricht der österreichische Zentralverband Spedition & Logistik mit Blick auf die neue Mauttarif-Verordnung.


Datum:
09.12.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In Österreich streicht das Bundesministerium für Klimaschutz ab 2023 den Mautbonus für Lkw mit Euro VI. Die am 6. Dezember 2022 ausgegebene Mauttarif-Verordnung erhöht die Mautsätze 2023 für die Mautklasse Euro VI um vier Prozent. Die übrigen Mautsätze werden zwischen 2,29 Prozent und 2,8 Prozent erhöht.

„Diese Verordnung ist schlicht und einfach nicht nachvollziehbar. Anstatt Investitionen in den Klimaschutz zu fördern, werden sie mit einer Vier-Prozent-Strafmaut sanktioniert“, kritisierte Alexander Friesz, Präsident des Zentralverbands Spedition & Logistik, die Entscheidung. Diese sei vor allem deshalb „völlig unverständlich, als es im Schwerverkehr bis heute keine Alternativen zu dieser umweltfreundlichsten Antriebsart auf dem Markt gibt“.

Der Zentralverband hatte die mangelnde Logik der Mauttariferhöhung bereits im Vorfeld als „eindeutig klimafeindlich“ kritisiert und von der Politik mehr Realitätssinn eingefordert. Während die Branche alles daran setze, Transport und Logistik so ökologisch wie möglich zu gestalten, würden ihr ausgerechnet vom Klimaministerium unentwegt „Prügel vor die Füße“ geworfen. „Um den Straßengüterverkehr klimafit zu machen, braucht es konstruktive Lösungen, wie die technologieoffene Förderung alternativer Antriebe, zukunftsfähige Infrastruktur-Rahmenbedingungen und intelligente Regelungen im Bereich Aerodynamik – aber sicher keine Bestrafung jener, die etwas verbessern wollen“, sagte Friesz. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.