-- Anzeige --

MAN passt Preise für LKW an

MAN-LKW werden im kommenden Jahr teurer
© Foto: ddp/Joerg Koch

Ab Februar 2011 steigt der Bruttolistenpreis für neue LKW um durchschnittlich 1,8 Prozent


Datum:
14.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Der Nutzfahrzeughersteller MAN hebt die Preise für LKW an. Ab dem 1. Februar 2011 steigen die Bruttolistenpreise für neue Lastwagen um durchschnittlich 1,8 Prozent, teilte das Unternehmen heute mit. Als Grund nannte der Hersteller steigende Lohn-, Energie- und Materialkosten. Betroffen sind LKW der Baureihen TGL, TGM, TGS und TGX.

Erst vor wenigen Wochen hatte der MAN-Konzern bekannt gegeben, die Tarifgehälter seiner rund 22.000 deutschen Mitarbeiter zum 1. Februar um 2,7 Prozent zu erhöhen. Ursprünglich war die Erhöhung erst für April vorgesehen.

MAN hatte bis zum Herbst das Instrument der Kurzarbeit genutzt, trotz starker Nachfrageeinbrüche vor allem im Nutzfahrzeugmarkt jedoch auf Entlassungen verzichtet. In den ersten drei Quartalen konnte MAN den Auftragseingang um 52 Prozent und den Umsatz um 20 Prozent steigern. Für das Gesamtjahr 2010 wird ebenfalls mit einem um 20 Prozent höheren Umsatz gerechnet. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.