-- Anzeige --

Lufthansa Cargo startet zu neuen Zielen

Die MD-11-Flotte der Airline Lufthansa Cargo fliegt drei neue Ziele an
© Foto: VR/Sebastian Bollig

Shenzhen, Kalkutta und Barcelona erweitern Streckennetz der Frachtfluggesellschaft / Tochter Aerologic ebenfalls mit neuen Zielen


Datum:
03.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Lufthansa Cargo weitet ab Ende März das Netzwerk aus. Mit Shenzhen, Kalkutta und Barcelona werden mit Beginn des Sommerflugplans ab dem 27. März drei neue Zielorte mit den MD-11 Frachtflugzeugen der Kranichtochter angeflogen. Die behördlichen Genehmigungen für die neuen Ziele stehen jedoch noch aus. Das texanische Houston soll durch eine Boeing 777F des Joint-Ventures Aerologic direkt mit dem Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt ebenso verbunden werden wie Lahore in Pakistan. „Mit diesen Neuanflügen wird das Netzwerk für unsere Kunden noch attraktiver", sagte Andreas Otto, Vorstand Produkt & Vertrieb von Lufthansa Cargo. „In Asien bedienen wir dann mehr als 20 Städte direkt mit unseren Frachtflugzeugen und bauen damit unsere Marktposition im wichtigsten Luftfrachtmarkt der Welt weiter aus."

Die chinesische Metropole Shenzhen, Sitz der Lufthansa-Cargo-Tochter Jade Cargo, ist durch ihren Status als Sonderwirtschaftszone und die Lage am Perlflussdelta eines der bedeutendsten Industriezentren der Welt. Ab dem 27. März wird die Millionenstadt dreimal pro Woche mit den MD-11-Frachtflugzeugen von Lufthansa Cargo angesteuert. Die Rückflüge ermöglichen am Lufthansa-Drehkreuz in Frankfurt den direkten Anschluss in das spanische Barcelona. Auch die katalanische Hauptstadt ist damit neu im Frachterflugplan von Lufthansa Cargo.

Die Airline bietet mit diesem Flug speziell für Transporte von China nach Spanien schnelle und direkte Verbindungen. Insbesondere die Textilindustrie sorgt nach Lufthansa-Angaben auf der Route für eine konstant hohe Nachfrage. Deswegen wird auch Jade Cargo International mit ihren Boeing 747-Frachtflugzeugen die Strecke mit zwei wöchentlichen Flügen weiter bedienen.

Weiter gestärkt wird das dichte asiatische Netz durch den Neuanflug der indischen Metropole Kalkutta. Mit den zwei wöchentlichen Verbindungen aus Frankfurt erweitert Lufthansa Cargo die Zahl der indischen Zielorte, die mit eigenen Frachtern bedient werden, zum Sommerflugplan auf sechs.

Das Gemeinschaftsunternehmen Aerologic sorgt mit seinen Boeing 777-Frachtern für weitere Verbindungen zwischen Frankfurt und dem Süden der Vereinigten Staaten. Den Kunden von Lufthansa Cargo steht nun immer samstags ein Direktflug zwischen Frankfurt und Houston zur Verfügung. Auch Lahore wird das Netzwerk von Aerologic erweitern. Jeweils sonntags wird die Stadt im Norden Pakistans von Frankfurt aus mit den Boeing 777 Frachtflugzeugen angesteuert. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.