-- Anzeige --

Logistikzentrum: Keine Einigung zwischen DB Cargo und CATL

DB Cargo hatte von CATL bestimmte Gütermengen gefordert, um das Projekt wirtschaftlich umsetzen zu können (Symbolbild)
© Foto: Deutsche Bahn

Der Güterbahnhof im thüringischen Arnstadt wird vorerst nicht wie geplant umgebaut, da der Batteriezellenhersteller CATL und die DB Cargo sich nicht einigen konnten.


Datum:
18.01.2023
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der geplante Ausbau des Güterbahnhofs in Arnstadt zu einem Logistikzentrum ist ausgebremst worden. Wie die Thüringer Ministerien für Wirtschaft und Infrastruktur am Dienstag, 17. Januar, mitteilten, kam eine dafür nötige Einigung zwischen dem chinesischen Batteriezellenhersteller CATL und DB Cargo nicht zustande. DB Cargo hatte von CATL bestimmte Gütermengen gefordert, um das Projekt wirtschaftlich umsetzen zu können. Die von CATL zugesagten Mengen hätten jedoch nicht ausgereicht. CATL betreibt am Erfurter Kreuz eine Lithium-Ionen-Batteriefabrik.

„Trotz intensiver Verhandlungen in den letzten Wochen und Monaten ist es letztlich nicht gelungen, die Zusagen von CATL und die Erwartungen der DB Cargo zu den garantierten Transportmengen in Übereinstimmung zu bringen“, erklärte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD).

Er gehe aber davon aus, dass mit einem Ausbau des CATL-Werks auch die Frage der Errichtung des Güterverkehrsterminals am Erfurter Kreuz neu bewertet werden könne. Entscheidungen dazu würden aber wohl nicht mehr dieses Jahr fallen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.