-- Anzeige --

Licht-Test 2011: Bei LKW sieht es düster aus

01.12.2011 15:59 Uhr
Licht-Test 2011: Bei LKW sieht es düster aus
Rund 35,3 Prozent der LKW sind in der dunklen Jahreszeit mit mangelhaftem Fahrzeuglicht unterwegs
© Foto: lassedesignen/Fotolia

Bei Dunkelheit und schlechter Witterung stellen LKW ohnehin ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar

-- Anzeige --

Bonn. Rund 35,3 Prozent der LKW sind in der dunklen Jahreszeit mit mangelhaftem Fahrzeuglicht unterwegs. Das ergab nach einer Mitteilung die Bilanz des Licht-Tests 2011 für Nutzfahrzeuge, die die Organisatoren, der Zentralverband Deutsches, KFZ-Gewerbe (ZDK) und Deutsche Verkehrswacht (DVW), jetzt veröffentlichten. Die Mängelquote liege zwar unter dem Vorjahreswert von 39 Prozent, sei jedoch nach wie vor unbegreiflich hoch, sagte ZDK-Präsident Robert Rademacher.

Die Bilanz zeigt, dass Defekte an einem oder auch beiden Scheinwerfern in der Mängelliste ganz vorne liegen: Das traf auf 21,5 Prozent der LKW zu. Rund zehn Prozent der überprüften Scheinwerfer waren zu hoch eingestellt und blendeten den Gegenverkehr. Auch Mängel an der rückwärtigen Beleuchtung lagen mit 13,15 Prozent deutlich zu hoch.

Bei Dunkelheit und schlechter Witterung stellten LKW ohnehin ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar, betonte Rademacher und appellierte an alle Fahrer, stärker als bisher auf den ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeuglichts zu achten. "Wer bereits auf der Autobahn hinter einem LKW gefahren ist, der fehlerhaft beleuchtet war, weiß, wie gefährlich das ist", so Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesminister außer Dienst. "Nutzfahrzeuge müssen durch einwandfreie Beleuchtung frühzeitig als solche erkennbar sein, damit andere Verkehrsteilnehmer eine Chance haben, sich richtig zu verhalten."

Seit 2006 bieten NFZ-Meisterbetriebe sowie speziell ausgerüstete Werkstätten der Prüforganisationen den kostenlosen Licht-Test auch für die größten Verkehrsteilnehmer an. Die Lichttest-Aktion stand 2011 unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). (jko)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Verkehrssicherheit

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.