-- Anzeige --

Lekkerland eröffnet neues Logistikzentrum in Großbeeren

Von dem neuen Logistikzentrum aus beliefert Lekkerland 5800 Kunden im Osten Deutschlands unter anderem mit Frischeprodukten, Süßwaren, Tabakwaren und Snacks
© Foto: Lekkerland

Der Großhändler hat in den neuen, 40.000 Quadratmeter großen Standort rund 16 Millionen Euro investiert


Datum:
14.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Großbeeren. Der bundesweite Großhändler Lekkerland hat am Freitag ein Logistikzentrum in Großbeeren (Teltow-Fläming) eröffnet. Der Neubau im Güterverkehrszentrum hat eine Fläche von mehr als 40.000 Quadratmeter und ersetzt einen kleineren Standort in Berlin-Tegel. Die Investitionssumme belief sich nach Angaben des Unternehmens auf 16 Millionen Euro. Rund ein Drittel waren Fördermittel der Landesinvestitionsbank. Es entstanden vorerst 30 neue Arbeitsplätze; insgesamt sind 150 geplant.

Der Bau des Logistikzentrums bedeute für Lekkerland auch eine Investition in die Zukunft des Standortes im Großraum Berlin, erläuterte Stefan Punke, Geschäftsführer der Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG. Von Großbeeren aus beliefert Lekkerland etwa 5800 Kunden im Osten Deutschlands wie Tankstellen-Shops, Kioske, Baumärkte und Getränkefachmärkte unter anderem mit Frischeprodukten, Süßwaren, Tabakwaren und Snacks. Das Verteilzentrum ist seit Mitte November in Betrieb.

Bei der Eröffnung wies Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) darauf hin, dass der europaweit agierende Lekkerland-Konzern durch den Vertrieb regionaler Produkte Arbeitsplätze in Berlin-Brandenburg sichert. "Die Ansiedlung zeigt erneut, dass die Hauptstadtregion eine Top-Adresse für die Logistik-Branche ist", bemerkte der Regierungschef. Lekkerland habe mit Großbeeren eines der zehn besten Güterverkehrszentren in Europa ausgewählt.

Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) betonte, die Ansiedlung von Lekkerland beweise einmal mehr, dass die Region um den im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen BBI zum Wachstumsmotor geworden ist. Aus Sicht der Zukunftsagentur (ZAB) Brandenburg stärkt das neue Verteilzentrum die Position des Landes als internationale Logistik-Drehscheibe. Die ZAB hat die Ansiedlung von Lekkerland betreut.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für Großbeeren war nach Unternehmensangaben die gut ausgebaute Infrastruktur und die Nähe zu Berlin. Durch die Anbindung an das Autobahnnetz und den künftigen Großflughafen in Schönefeld sei der Standort günstig gelegen. Lekkerland Deutschland beliefert bundesweit 59.100 Kunden.

Im Geschäftsjahr 2009 betrug der Umsatz 6,72 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt in seinen 15 Logistikzentren und in der Zentrale in Frechen bei Köln 3519 Mitarbeiter. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.