-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 24. August 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
24.08.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unternehmen

Beschaffungslogistik - Die Hettich Gruppe, ein Hersteller für Möbelbeschläge, hat die Zusammenarbeit mit Kühne + Nagel ausgebaut. Mit der Implementierung eines neu entwickelten Beschaffungslogistikkonzepts übernimmt der Logistikkonzernkünftig die nationale Beschaffungslogistik und Distribution für die Hettich Gruppe in Deutschland. Bereits zum Jahresbeginn hatte Kühne + Nagel die Abwicklung der nationalen Stückgutverkehre sowie der ein- und ausgehenden Teil- und Komplettladungen an den Hettich-Standorten Kirchlengern, Bünde, Vlotho, Spenge sowie Balingen übernommen. Die Übernahme des neuen Dienstleistungsbereichs verlief erfolgreich, so dass mit der Umstellung des Hettich Standorts Frankenberg ab dem 1. Januar 2011 alle Stützpunkte auf das neue Beschaffungslogistiksystem umgestellt sind. (sb) 

Übernahme - Der indische Nutzfahrzeugbauer Mahindra & Mahindra ist bei der Übernahme des angeschlagenen südkoreanischen Geländewagenspezialisten SsangYong Motor auf der Zielgeraden. Am Montag sei eine Absichtserklärung – ein so genanntes Memorandum of Understanding – zur Übernahme eines Mehrheitsanteils unterzeichnet worden, teilte Mahindra in einer Pflichtmitteilung für die Bombay Stock Exchange mit. Nun folge vor der Unterzeichnung des endgültigen Kaufvertrags eine eingehende Buchprüfung. (dpa) 

Werbemarkt - Die Deutsche Post steigt in den schnell wachsenden Online-Werbemarkt ein. Der Logistik-Konzern kauft dafür den Werbedienstleister Nugg.ad aus Berlin, wie Post-Marketingchef Ingo Bohlken der „Frankfurter Allgemeine Zeitung" sagte. „Damit wollen wir dem europäischen Werbemarkt eine dauerhaft unabhängige Technologie-Plattform zur Verfügung stellen", sagte Bohlken der Zeitung. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Für die Deutsche Post sei die Übernahme Teil der „Strategie 2015", mit der das Unternehmen neue Geschäftsfelder im Internet sucht. (dpa) 

 

Verkehr

Müllproblem - Müll und Abfälle entlang der Autobahnen kommen Sachsen zunehmend teurer zu stehen. Die Beseitigung kostet den Freistaat im vergangenen Jahr 1,9 Millionen Euro, berichtete der Sender „Hitradio RTL" am Sonntag. Am teuersten war demnach das Leeren der Abfallbehälter auf den Rastplätzen mit 1,1 Millionen Euro. Für das Einsammeln von Abfällen und Müll entlang der mehr als 500 Kilometer langen Autobahntrassen wurden 480 000 Euro ausgegeben. 318.000 Euro waren dafür an Park- und Rastanlagen nötig. Im Jahr 2008 mussten insgesamt 1,3 Millionen Euro ausgegeben werden. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.