-- Anzeige --

Kurz vermeldet: 21. September 2010

Aktuelle Kurznachrichten und Unternehmensmeldungen des Tages


Datum:
21.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Forschnung

Personalie - Richard Germain ist mit Beginn des Herbstsemesters zum Leiter des Lehrstuhls für Internationale Logistik und Supply Chain Management an der Graduate School of Management (GSOM) der Universität St. Petersburg berufen worden. Stifter des Logistik-Kompetenzzentrums sind die Deutsche Bahn und die Russischen Eisenbahnen (RZD). Akademische Partner sind die Staatliche Universität St. Petersburg mit ihrer Graduate School of Management, die St. Petersburg Transport University und die EBS Universität für Wirtschaft und Recht. (sb) 

Wirtschaft

Bessere Vernetzung - Der Hamburger Hafen nimmt zusammen mit 13 weiteren europäischen Häfen am EU-Förderprojekt Port Integration teil. Das Konzept der Behörde für Wirtschaft und Arbeit und die Hamburg Port Authority setzte sich im Rahmen einer Ausschreibung gegen rund 400 europäische Mitbewerber durch. In den kommenden drei Jahren werden Experten aus den Häfen von Hamburg, Antwerpen, Essex, Valencia, Marseille, Genua, Ancona, Tallinn, Riga, Klaipeda und Kaliningrad gemeinsam an Strategien und Leitfäden arbeiten, um den Güterumschlag und den Seeverkehr zu optimieren. Die Fördersumme in Höhe von 1,4 Millionen Euro stammt aus dem europäischen Förderprogramm Interreg IVC. Am 23. September 2010 findet die Eröffnungskonferenz des Projekts stattfinden. Ziel ist es Zukunftskonzepte für technische Innovationen zur Steigerung der Kommunikation und Leistungsfähigkeit in den Häfen zu finden. (sb) 

Politik

Proteste - Die Gegner des umstrittenen Milliardenprojekts Stuttgart 21 haben am Montag erneut zu Tausenden am Nordbahnhof protestiert. Rund 1.000 der nach Polizeiangaben etwa 6.000 Demonstranten zogen anschließend in die Innenstadt weiter, blockierten dort den Innenstadtring sowie weitere Straßen und zogen um den Landtag. Größere Zwischenfälle habe es nicht gegeben, "bis auf ein paar unschöne Szenen mit Verkehrsteilnehmern", berichtete ein Polizeisprecher. Am späten Abend lösten sich die Protestzüge allmählich auf. (dpa)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.