-- Anzeige --

KEP-Spezial: Urbane Logistik und alternative Antriebe

24.10.2019 09:56 Uhr
KEP Spezial Oktober 2019
Das neue KEP-Spezial der VerkehrsRundschau. Das Heft können Sie gratis als PDF herunterladen
© Foto: VerkehrsRundschau

Wie sich die KEP-Fuhrparks verändern und wann sich welche Zustellkonzepte eignen, lesen Sie im KEP-Spezial. Mit Gratis-Download.

-- Anzeige --

München. Mitte Oktober gab der KEP-Dienstleister UPS bekannt, dass das Unternehmen in Deutschland weitere 33 Diesel-Zustellfahrzeuge auf Elektro- oder Hybridfahrzeuge umrüsten und so bis zu 200 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einsparen will. Die Umbauten sind Teil des Programms Zukunft.de, einer vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Initiative zur Erforschung von Möglichkeiten, die Paketzustellung nachhaltiger zu gestalten. „Zehn Millionen Euro investieren wir in klimafreundliche Zustellfahrzeuge“, kündigte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer an. Bis zu 500 Elektrotransporter sollen während des Projekts in der innerstädtischen Paketzustellung eingesetzt werden. Geplant sind auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur und die Umstellung der Betriebsabläufe im KEP-Bereich auf die Elektromobilität.

Allein in Deutschland rollen für UPS inzwischen mehr als 80 vollelektrische Zustellfahrzeuge. Weltweit verfolgt das KEP-Unternehmen einen Ansatz der „Rollenden Labore“ und setzt rund 10.000 emissionsarme Fahrzeuge ein, um festzustellen, welche alternativen Kraftstoffe und Fahrzeuge auf verschiedenen Routen und in unterschiedlichen Arbeitszyklen am besten funktionieren. Dazu gehören nicht nur vollelektrische, sondern auch hybride elektrische, hydraulische Hybrid-, Ethanol-, Komprimiertes-Erdgas(CNG)-, Verflüssigtes-Erdgas(LNG)- und Propanantriebe.

HIER das KEP-Spezial gratis herunterladen

Wann sich welcher Antrieb in der Praxis eignet, welche Voraussetzungen für den operativen Betrieb nötig sind und welche Fahrzeugmodelle mit alternativen Antrieben für Kurier-, Express- und Paketdienstleister (KEP) es überhaupt derzeit gibt, lesen Sie im Sonderheft KEP-Spezial, das Sie hier als PDF-Datei kostenlos herunterladen können.  (akw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#KEP

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

Branch Manager (m/w/d) Business Development

Gernsheim;Stuttgart;Stuttgart;Vaihingen an der Enz;Stuttgart

Lead Buyer Rohstoffe (m/w/d)

Nürnberg;Nürnberg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.