-- Anzeige --

Kaum Investitionssteigerungen im Entwurf für Verkehrshaushalt 2012

Der Etatentwurf für 2012 ist beschlossene Sache
© Foto: Fotolia.de/Dan Race

Ausgabenschwerpunkt liegt bei bei den klassischen Verkehrsinvestitionen / Investitionen in die Bundesfernstraßen sollen 2012 fünf Milliarden Euro betragen


Datum:
06.07.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Das Bundeskabinett hat den Haushalt 2012 verabschiedet. „Im Verkehrsbereich liegt der Ausgabenschwerpunkt bei den klassischen Verkehrsinvestitionen (Straße, Schiene, Wasserstraße, Kombinierter Verkehr), die auf einer Höhe von rund zehn Milliarden Euro verstetigt werden und damit deutlich oberhalb des Niveaus vor Beginn der konjunkturellen Ausgleichsmaßnahmen 2009 liegen“, heißt es in der Vorlage von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU).

Die Investitionen in die Bundesfernstraßen sollen 2012  fünf Milliarden Euro betragen. In diesem Jahr sind 4,8 Milliarden Euro eingeplant. Die Investitionen in die Schienenwege sollen im kommenden Jahr von 3,9 auf vier Milliarden Euro und bis zum Jahr 2015 auf deutlich 4,2 Milliarden Euro wachsen. Für die Wasserstraßen sind laut Entwurf 2012 etwa 900 Millionen Euro und für den Kombinierten Verkehr 110 Millionen Euro vorgesehen.

„Die Verkehrsinvestitionslinie wird zu einem guten Drittel aus Einnahmen der LKW-Maut gespeist, die seit 2011 vollständig in den Bau und die Erhaltung der Bundesfernstraßen zurückfließen“, heißt es in der Vorlage, die ausdrücklich den „Finanzierungskreislauf Straße“ hervorhebt. Der FDP-Verkehrspolitiker Torsten Staffeldt nannte den Etatentwurf einen „viel versprechenden ersten Aufschlag“. Nach der parlamentarischen Sommerpause wird der Haushalt im September vom Bundestag beraten und voraussichtlich Ende November verabschiedet. (jök)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.