-- Anzeige --

Kauder: Keine PKW-Maut in dieser Wahlperiode

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist ebenfalls gegen eine PKW-Maut
© Foto: Imago/Jochen Tack

Der Unionsfraktionschef erteilt Rufen der CDU und CSU nach Einführung einer PKW-Maut eine Absage


Datum:
04.08.2011
2 Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat Rufen der CSU und mehrerer CDU-Politiker nach Einführung einer PKW-Maut auf Autobahnen eine Absage erteilt. „In dieser Legislaturperiode nicht mehr, das hat die Kanzlerin klar gesagt", betonte Kauder am Donnerstag im ARD-Morgenmagazin.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) sagte, das Thema sei „natürlich nicht abgehakt". Die Diskussion laufe ja schon seit 15 oder 20 Jahren. Für den Ausbau und den Erhalt von Verkehrswegen gebe es erhebliche Finanzierungslücken. „Diese Frage muss natürlich beantwortet werden: Woher kommt zusätzliches Geld?", sagte Ramsauer ebenfalls in der ARD.

Die CSU trommelt seit Monaten für eine Vignette, um den Investitionsstau bei der Straßenmodernisierung aufzulösen. Ramsauer soll auf dem CSU-Parteitag im Herbst ein Konzept dafür vorlegen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine PKW-Maut dagegen ab. „Zu meinen Projekten gehört sie nicht", hatte sie Ende Juli betont. Der Koalitionsvertrag von Union und FDP sieht eine Autobahngebühr nicht vor. Die FDP ist strikt gegen die PKW-Maut. Für die Abgabe hatten sich zuletzt auch die Mittelstandsvereinigung der CDU/CSU, Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverbraucherministerium, Peter Bleser (CDU), ausgesprochen. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Politiker

05.08.2011 - 11:25 Uhr

Keine bedeutet: Ab Morgen muss jeder Deutsche zahlen! Man muss sie ja diskriminieren, weil man kein Geld von den Ausländer haben will. Dies würde ja der EU widersprechen. Also ist das Schlechteste das Ziel!


Nahverkehrskutscher

06.08.2011 - 12:52 Uhr

So kurz vorm Wahljahr? Und dann noch mit den Atomreaktoren? Sie wird sich bestimmt nicht noch auf mehr einlassen, was sie Wählerstimmen kostet!!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.