-- Anzeige --

Italien: 42.000 Tage Wartezeit im Jahr durchs Be- und Entladen

Italienische Berufskraftfahrer warten bis zu 42.000 Tage im Jahr beim Be- und Entladen
© Foto: Africa Studio / stock.adobe.com

Auf Basis der Daten von Districò wurden 82.792 Arbeitstage von Verbandsmitgliedern analysiert. Das Ergebnis ist ernüchternd.


Datum:
08.03.2022
Autor:
Nadine Jansen
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Rund die Hälfte ihrer Arbeitszeit verbringen Lkw-Fahrer in Italien mit Warten – das hat nun eine Studie des Forschungszentrums von Federtrasporti ergeben. Auf Basis der Daten von Districò wurden 82.792 Arbeitstage von Verbandsmitgliedern analysiert. Das Ergebnis ernüchternd: Rund 42.000 Tage ihrer Lenkzeit (ausgehend von acht Stunden Lenkzeit pro Tag) haben sie mit dem Warten aufs Be- und Entladen verbracht. Das entspricht Kosten für die Transportunternehmen in Höhe von rund drei Milliarden Euro.

Konkret wurde eine durchschnittliche Arbeitszeit von 11,28 Stunden pro Tag aufgrund von Satellitendaten und der Auswertung von Fahrtschreibern ermittelt. Durchschnittlich 6,18 Stunden davon verbrachten die Fahrer in Italien am Steuer, 35 Minuten mit einer Pause, weitere 4,35 Stunden mit dem Be- und Entladen. Davon jedoch seien vier Stunden reine Wartezeit.

Bei einem durchschnittlichen Bruttolohn von 50.000 Euro jährlich, fielen damit Lohnkosten für die Fahrer in Höhe von zehn Millionen Euro jährlich allein fürs Warten an. Gäbe es keine Wartezeiten, so Federtrasporti, könnten Transportunternehmen ihren Jahresumsatz um 15 Prozent steigern. Dafür aber seien verlängerte Öffnungszeiten von Warenlagern erforderlich. Diese würden sowohl zu einer verbesserten Produktivität führen als auch die Lkw-Fahrer erheblich entlasten. (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.