-- Anzeige --

Israelis setzen CMA-CGM-Frachtschiff mit Waffen für Gaza-Streifen fest

Ein durch CMA CGM gechartertertes Schiff steht unter dem Verdacht des Waffenschmuggels
© Foto: CMA CGM

Verdachts des illegalen Waffenschmuggels / Festsetzung soll Teil einer Routinemaßnahme sein


Datum:
22.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Tel-Aviv. Die marinen Streitkräfte Israels haben das unter liberanischer Flagge registrierte Frachtschiff Victoria laut des New Yorker Magazins Marine Log aufgrund des Verdachts des illegalen Waffenschmuggels ins palistinensische Gaza festgesetzt. Das Schiff wurde durch CMA CGM gechartert und wird durch die Peter Döhle Schiffahrts KG aus Hamburg betrieben. Gemäß der israelischen Webseite Debkafile wurden die Waffen zuerst durch zwei iranische Kriegsschiffe ausgeliefert, die den Suez-Kanal am 22. Februar durchquerten. Danach wurden sie auf die Victoria im syrischen Hafen Latakia umgeladen.

Nach dem Anlaufen des Hafens Mersin in der Türkei setzte das Schiff seine Fahrt nach Alexandria in Ägypten fort. "Die Festsetzung war ein Teil einer Routinemaßnahme, um die Sicherheit zu waren und Waffenschmuggel zu unterbinden", sagte ein israelischer Sprecher des Militärs. "Die Sicherheitskräfte erfuhren keinerlei Gegenwehr durch die Crew." Die an Board gefundenen Waffen waren laut  israelischer Ansicht für „Terrororganisationen im Gaza-Streifen bestimmt.“

Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu sagte: "Der  Ursprung der Waffen liegt im Iran, das den Gaza-Streifen bewaffnen will. Die Ergreifung erfolgte gemäß internationaler Gesetze. Danach wurde das Schiff nach Ashdod geleitet." Die dem US State Department zugeordnete Organisation United Against Nuclear Iran (UANI) hatte die französische Reederei CMA CGM mehrfach wegen illegaler Waffenversendungen getadelt. Aus dem gleichen Grund wurde die dänische Reederei Maersk abgemahnt. Laut der ComPair-Datenliste laufen den iranischen Hafen Bandar Abbas 21 der 25 weltgrößten Reedereien an. (rup)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.