-- Anzeige --

INN-ovativ will Einstieg in Logistikberufe erleichtern

Das Portfolio von Spedifort richtet sich sowohl an Anfänger als auch an langjährige Mitarbeiter 
© Foto: INN-ovativ

Inhaber eines Bildungsgutscheins können ab sofort die Spedifort-Kurse des Unternehmens kostenfrei nutzen.


Datum:
26.03.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiefersfelden. Der E-Plattform-Betreiber INN-ovativ aus dem bayerischen Kiefersfelden hat sich und seine Spedifort-E-Learning-Programme nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifizieren lassen. Dadurch ist es nun möglich, dass die Agentur für Arbeit die Kosten für die Kurse übernimmt. Inhaber eines Bildungsgutscheins können die Spedifort-Kurse des Unternehmens daher ab sofort kostenfrei nutzen. Einen Bildungsgutschein erhalten können Arbeitnehmende oder Arbeitslose, bei denen die Weiterbildung notwendig ist, damit die Arbeitslosigkeit entweder beendet, eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet oder ein fehlender Berufsabschluss nachgeholt werden kann.

„Qualifikation ist der Schlüssel für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Gerade in der gegenwärtigen Situation, in der Präsenzschulungen schwierig geworden sind, bieten unsere Kurse eine interessante Alternative, um sich kontaktlos und
ortsunabhängig weiterzubilden“, erklärte INN-ovativ-Geschäftsführer Andreas Rinnhofer.

Das Unternehmen bietet Inhabern eines Bildungsgutscheins noch weitere Anreize, die Kurse zu absolvieren: Diejenigen, die davon Gebrauch machem, erhalten ein I-Pad geschenkt. Darüber hinaus garantiert INN-ovativ Arbeitssuchenden, die ein Kursangebot
erfolgreich abgeschlossen und sich bei einem Partnerunternehmen beworben haben, eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Auf Spedifort kann von jedem internetfähigen Gerät zugegriffen werden. Die interaktiven Kurse vermitteln Inhalte mit Bildern und kurzen Videos. Das Standard-Portfolio für Speditionen umfasst 21 interaktive Einheiten, die sowohl für Anfänger als auch für langjährige Mitarbeiter geeignet sind. Seit kurzem können Unternehmen zudem auch eigene Programme an die Plattform anbinden und so eine einheitliche Lernumgebung für ihre Mitarbeiter schaffen. (tb/sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.