-- Anzeige --

Binnenschifffahrt: Platina 3 offiziell gestartet

25.03.2021 13:54 Uhr
Donau, Binnenschiff
Die Plattform soll die Binnenschifffahrt in Europa fördern (Symbolfoto)
© Foto: Armin Weigel/dpa/picture-alliance

Die Plattform für ein Aktionsprogramm der europäischen Binnenschifffahrt beginnt im April mit einem sogenannten Etappen-Event.

-- Anzeige --

Budapest. Platina 3, die Plattform für die Durchführung eines künftigen Aktionsprogramms für die Binnenschifffahrt, ist offiziell gestartet. In einem Zeitraum von 30 Monaten bieten die Projektpartner gezielte Koordinations- und Unterstützungsaktivitäten zur Förderung der Binnenschifffahrt in Europa, berichtet die internationale Donaukommission.

Ziel des Projekts soll die Wirkungssteigerung und breitere Einbindung von Interessengruppen zur Förderung der Verkehrsforschung und -innovation im Rahmen des EU-Programms Horizont 2020 sein. „Platina 3 vereint Fachleute und Interessengruppen in Europa zum Brückenschlag für den künftigen Forschungs-, Innovations- und Umsetzungsbedarf in der europäischen Binnenschifffahrt“, sagt Projektkoordinator Martin Quispel. Kernziel sei es die Wissensbasis für die Umsetzung des Grünen Deals der EU mit Blick auf die Weiterentwicklung des Aktionsprogramms für die Binnenschifffahrt der Europäischen Kommission, Naiades III, für die Jahre 2021-2027 zu schaffen.

Platina 3 behandelt vier prioritäre Themen: Integration und Digitalisierung der Binnenschifffahrt im Hinblick auf modale Verlagerung und Synchromodalität, emissionsfreie, automatisierte und klimaresistente Flotte, qualifizierte Arbeitskräfte für Emissionsfreiheit und Automatisierung, sowie intelligente und klimaresistente Wasserstraßen- und Hafeninfrastruktur mit Netzknoten für saubere Energie.

Etappen-Event am 7. und 8. April

Die erste von sechs internationalen Zusammenkünften, so genannten Etappen-Events, ist für den 7. und 8. April angesetzt und wird von der Donaukommission ausgerichtet. Es findet online unter dem Titel „Budapester Beratungen“ statt. Thematische Blöcke behandeln zentrale Herausforderungen und Chancen der Binnenschifffahrt: die Wende zur emissionsfreien Schifffahrt, die Einbindung der Binnenschifffahrt in Lieferketten, sowie intelligente Wasserstraßen und autonome Schifffahrt. Das zweite Etappen-Event ist für den 19. und 20. Oktober in Straßburg geplant. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Sammelgutausgang

Aschaffenburg;Aschaffenburg;Aschaffenburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.