-- Anzeige --

Initiative für den Schienenverkehr

v.l.: Ronald Pörner (Hauptgeschäftsführer VDB), Joachim Kettner (Leiter Deutsche Bahn Umweltzentrum), Hans Helmstädter (Präsident FH Brandenburg), Axel Schuppe (Geschäftsführer VDB) 
© Foto: ERI - Eco Rail Innovation

Die Initiative "Eco Rail Innovation" richtet eine Stiftungsprofessur ein, um mehr Ingenieure auszubilden / Sie setzt sich für einen emissionsfreien Schienenverkehr bis 2050 ein


Datum:
28.06.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die Partner der Initiative Eco Rail Innovation (ERI), einer Kommunikationsplattform, die sich nach eigenen Angaben mit der Positionierung des Schienenverkehrs im gesellschaftlichen Kontext befasst, haben am 22. Juni einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Das teilte der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) gestern in Berlin mit.

Die Initiative werde über eine Dauer von fünf Jahren eine Stiftungsprofessur zum Thema „Energieeffiziente Systeme der Bahntechnologie“ an der Fachhochschule Brandenburg einrichten. Eine Millionen Euro soll so in die Ausbildung neuer Ingenieure investiert werden. „Damit setzen wir ein deutliches Zeichen und unterstreichen das Engagement von ERI für die Vision eines emissionsfreien Schienenverkehrs bis 2050,“ sagte Volker Kefer, Vorstand für Technik und Infrastruktur bei der Deutschen Bahn.

Zu den Partnern der Initiative zählen nach Angaben der ERI bisher die Unternehmen Deutsche Bahn, Siemens, Bombardier Transportation, Alstom Transport, Tognum/MTU, Vossloh, Voith, Ballard, Solon, Enertrag, der Verband der Bahnindustrie in Deutschland sowie die Forschungseinrichtungen Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Fachhochschule Brandenburg. ERI steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan. (nck)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.