-- Anzeige --

Huettemann beteiligt sich an der Spedition Merkel-Wetzel

Klaus Hüttemann, geschäftsführender Gesellschafter der Hüttemann Gruppe
© Foto: Hüttemann

Das Unternehmen wächst damit um 25 Prozent / Über die Kosten der Transaktion vereinbarten beide Parteien Stillschweigen


Datum:
21.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Duisburg/Kuppenheim. Die Huettemann Gruppe mit Hauptsitz in Duisburg beteiligt sich mit Wirkung zum 1. Januar 2011 mit insgesamt 70 Prozent der Gesellschaftsanteile an der Spedition Merkel-Wetzel mit Sitz im badischen Kuppenheim. "Damit wachsen wir um 25 Prozent", erklärt Klaus Hüttemann, geschäftsführender Gesellschafter der Huettemann Gruppe. Über die Kosten der Transaktion vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Zu den 500 Mitarbeiter der Huettemann Gruppe kommen damit ab dem neuen Jahr 125 neue Kollegen der Spedition Merkel-Wetzel. Das Unternehmen in Kuppenheim legt seinen Schwerpunkt auf Karton- und Papierlogistik und erwirtschaftete rund 26 Millionen Euro im laufenden Geschäftsjahr 2010 – davon rund 25 Prozent in der Kontraktlogistik und 75 Prozent im Speditionsgeschäft. Das Unternehmen verfügt über eigene Logistikanlagen mit rund 60.000 Quadratmetern Fläche.

Die regional bekannte Firmierung der Spedition Merkel-Wetzel bleibt laut Mitteilung bestehen. Die bisherigen Gesellschafter Hermann P. Merkel, 63, und Hans-Jörg Wetzel, 50, behalten je 15 Prozent ihrer Anteile und leiten auch weiterhin die Geschäfte. Zusätzlich wird Andreas Peter, 45, aus der Hüttemann Gruppe in die Geschäftsführung der Spedition Merkel-Wetzel berufen. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.