-- Anzeige --

Bridgestone verlängert vorzeitig bei Fiege

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seinen Vertrag mit dem Logistikdienstleister Fiege verlängert


Datum:
08.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Greven. Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seinen Vertrag mit dem Logistikdienstleister Fiege verlängert. Dies gab das Unternehmen diese Woche bekannt. Neben den Standorten Hamburg, Lahr in Süddeutschland und Bor in Tschechien, für die jetzt die neuen Verträge gelten, betreibt die Fiege Gruppe für Bridgestone Logistikzentren in zwei weiteren Ländern. Bereits 1978 wurde der erste Vertrag zwischen Bridgestone und Fiege geschlossen. „Die jetzt erfolgte vorzeitige Vertragsverlängerung zwischen Bridgestone und uns als Logistikdienstleister sehen wir als Beweis für die Professionalität unserer Arbeit und freuen uns über das große Vertrauen, das einer der führenden Reifenhersteller der Welt schon seit mehr als 30 Jahren in uns setzt", erklärt Jens Fiege, Vorstand der Fiege Stiftung.

2006 wurde im Multi-User-Center Hamburg ein Großteil der Hallen für die Reifenlogistik eingerichtet, im gleichen Jahr ging der Fiege-Standort in Bor, Tschechien, in Betrieb und ein Jahr später wurde das Logistikcenter in Lahr für die Reifenlogistik eröffnet. Alle Standorte sind mit modernen IT-Systemen ausgestattet, deren Scannertechnik eine beleg- und papierlose Lagerverwaltung bei teilweise bis zu 2000 verschiedenen Artikeln pro Standort ermöglicht. Die Reifenlogistik für das Unternehmen Bridgestone dient an allen Standorten vornehmlich der regionalen Distribution. Hier nimmt auch die Bedeutung von grenzüberschreitenden Transporten zu. So werden zum Beispiel vom Standort Lahr bereits heute große Teile Frankreichs mit Reifen versorgt.

Der Standort in Tschechien dient neben der nationalen Distribution auch als eines der europäischen Distributionscenter von Bridgestone. Insgesamt durchlaufen alle Standorte mehr als zehn Millionen Bridgestone-Reifen pro Jahr bei einem durchschnittlichen Bestand aller Lager von rund 1,25 Millionen Reifen. (sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.