-- Anzeige --

Hermes hat ein Herz für Fledermäuse

Hermes hat ein Herz für Fledermäuse
© Foto: ddp/Milan Podany

Der KEP-Dienstleister wurde vom Naturschutzbund Hamburgals "fledermausfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet


Datum:
07.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg.Der Naturschutzbund (NABU) Hamburg hat der Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) die Plakette "Fledermausfreundliches Haus" verliehen. Das Unternehmen erhält diese Auszeichnung für die Errichtung von Fledermausquartieren am Verwaltungsgebäude und an den Lagerhallen, wo jeweils zwei Sommer- und Winterquartiere für Fledermäuse geschaffen wurden. Der NABU zeichnet seit 2007 Häuser als fledermausfreundlich aus, die Fledermäusen langfristig Quartiere bieten. Fledermäuse sind in ihrem natürlichen Lebensraum stark gefährdet und daher dringend auf Hilfsquartiere angewiesen.

"Wir freuen uns, an der Hermes Zentrale zum Artenschutz beizutragen", sagte Philip Nölling, kaufmännischer Geschäftsführer der HLGD, bei der Urkundenverleihung. Als Kooperationspartner des NABU prüft Hermes bei allen Neubauten, wie deren ökologische Ausrichtung durch Maßnahmen im Arten- und Umweltschutz ergänzt werden kann.

Alle heimischen Fledermäuse sind in ihren Beständen gefährdet. Wohnungsnot und Nahrungsmangel haben zu einem starken Rückgang der früher häufigen Tiere geführt. "In vielen modernen Gebäuden finden Fledermäuse keine Einschlupfmöglichkeiten mehr", erklärt Diplom-Biologe Sven Baumung vom NABU Hamburg. "Bei Sanierungen werden bestehende Quartiere häufig verschlossen. Bei Neubauten wird oftmals gar nicht erst daran gedacht, neue Quartiere zu schaffen." Am Beispiel der Hermes-Zentrale werde nun deutlich, dass Eigentümer ihr Gebäude auch nachträglich fledermausfreundlich gestalten können. "Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, dem Beispiel von Hermes zu folgen und Fledermausquartiere an ihren Gebäuden zu erhalten oder neue zu schaffen", appelliert Baumung. (sno)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.