-- Anzeige --

Hermann: Akzeptiere Stuttgart 21-Volksabstimmung

Baden-Württembergs designierter Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) 
© Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Baden-Württembergs designierter Verkehrsminister will das Ergebnis eines Volksentscheids über Stuttgart 21 auf jeden Fall akzeptieren


Datum:
09.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Leipzig/Stuttgart. Baden-Württembergs designierter Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will das Ergebnis eines Volksentscheids über Stuttgart 21 auf jeden Fall akzeptieren. „Wir haben vor der Wahl eine Volksabstimmung versprochen. Die wird stattfinden. Das Votum wird anerkannt. Auch von mir als Minister", sagte Hermann der „Leipziger Volkszeitung".

Das Milliarden-Projekt zur Verlegung des Kopfbahnhofs unter die Erde und seine Anbindung an die künftige Schnellbahntrasse nach Ulm ist der strittigste Punkt in der geplanten grün-roten Koalition im Südwesten.

Hermann sagte mit Blick auf den laufenden sogenannten Stresstest für den Tiefbahnhof: „Bis zum Sommer wird man wissen: Was bedeutet eine um 30 Prozent gesteigerte Leistungsfähigkeit des Bahnhofstunnels für die Kostenentwicklung und für die planerische Umgestaltung." Dies werde den Kostenrahmen von 4,5 Milliarden Euro ziemlich sicher sprengen. „Dann müssen der Bund und die Bahn entscheiden, ob sie die Segel streichen oder die Mehrkosten tragen wollen", so der designierte Minister. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.