-- Anzeige --

Hapag-Lloyd hebt Jahresprognose an

Bei Hapag-Lloyd dürfte auch das zweite Quartal über den bisherigen Erwartungen liegen
© Foto: Hapag-Lloyd

Nach dem überaus erfolgreichen ersten Quartal hat Hapag-Lloyd die Prognose für das Gesamtjahr angehoben, verweist aber auf Unsicherheiten wegen dem Krieg in der Ukraine.


Datum:
29.04.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd wird nach einem starken ersten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr. Auf Basis des aktuellen Geschäftsverlaufs dürfte auch das zweite Quartal über den bisherigen Erwartungen liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag, 28. April, in Hamburg mit. Deshalb hebt das Management seine Jahresprognose an und erwartet nun ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 11,7 bis 13,6 Milliarden Euro. Bislang lag die Spanne bei 8,9 bis 10,7 Milliarden Euro. Die Prognose sei wegen der andauernden Corona-Pandemie sowie dem Krieg in der Ukraine jedoch mit hohen Unsicherheiten behaftet.

Im ersten Quartal erzielte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 4,3 Milliarden Euro, das ist mehr als dreimal so viel wie im Vorjahreszeitraum. Die Transportmenge lag laut den vorläufigen Zahlen mit rund drei Millionen 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) zwar auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Zugleich stieg jedoch die durchschnittliche Frachtrate zum Vorjahreszeitraum um 80 Prozent. Die endgültigen Quartalszahlen will Hapag-Lloyd am 12. Mai vorlegen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.