-- Anzeige --

Hans Luy Transporte und Johann Müller Spedition fusionieren

Ab ersten August fahren die Transportunternehmen in gemeinsamer Mission
© Foto: Spedition Müller

Im Frühjahr 2022 begann für Hans Luy Transporte das Insolvenzverfahren. Nun steht fest: Die Arbeitsplätze bleiben erhalten, der Betrieb geht weiter und das auch im Sinne des regionalen Weinanbaus.


Datum:
27.07.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das rheinland-pfälzische Logistikunternehmen Hans Luy Transporte fusioniert nach einem im Frühjahr angestoßenen Insolvenzverfahren mit der Johann Müller Spedition. Ab dem ersten August 2022 wird das Geschäft unter dem Dach der Johann Müller Spedition weitergeführt, wie beide Unternehmen auf ihren Websites mitteilen. „Wir freuen uns sehr, mit den neuen Mitarbeitern ein noch stärkeres Team für unsere Kunden aufstellen zu können. Die aktuellen Marktbedingungen erfordern eigene Fahrzeuge mit guten Kraftfahrern, um effizient am Markt agieren zu können“ zitiert die Insolvenzverwaltung die Geschäftsführerin der Müller-Spedition Nadja Geiter.

Beide Unternehmen beschäftigen jeweils circa 60 Mitarbeiter und führen Transporte in der Region durch, unter anderem in der Weinlogistik. Ein Fokus nach der Fusion liegt laut Unternehmensmitteilung auf dem Tankwagensegment. (jl/sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.